Was einen Kurzurlaub in Karlstadt am Main so reizvoll macht

 

(djd). Das idyllische Karlstadt in aller Ruhe entdecken, von dort aus die abwechslungsreiche Umgebung erkunden und dabei immer wieder dem Main folgen: Der Dreiklang aus Stadt, Land und Fluss macht den besonderen Reiz des Fränkischen Weinlandes aus. Auf zu einem genussvollen und spannenden Kurzurlaub in Karlstadt am Main.

 

Blick von der Karlsburg auf die Stadt beim Kurzurlaub in Karlstadt am Main
Blick von der Karlsburg auf der anderen Seite des Mains auf die idyllische Altstadt von Karlstadt.
Foto: djd/Stadt Karlstadt

 

Die Stadt

*
Karlstadt selbst lernt man am besten bei einer Führung kennen. Zu den Highlights gehören die romanisch-gotische Stadtpfarrkirche, das historische Rathaus, die Tore und Türme der Stadtbefestigung sowie die Bürgerhäuser mit ihren Fachwerkfassaden. Alle Infos, auch zu Unterkunftsmöglichkeiten, gibt es unter www.karlstadt.de**. Auszutesten gilt es die vielen Anlaufstellen für die fränkische Küche, die sowohl feine Speisen als auch deftige Gerichte zu bieten hat. Und dabei dürfen ein oder zwei Schoppen guten Frankenweins nicht fehlen. Beliebter Treffpunkt ist das hinter dem Maintor gelegene „Lügenmäuerle“, das direkt am Fluss viele Geschichten erzählen kann. Nachdem 2021 die meisten Weinfeste erneut ausfallen mussten, hoffen Einheimische und Gäste auf einen Neustart 2022. Im kommenden Jahr wird auch das Museum Karlstadt nach liebevoller Restaurierung neu eröffnet. In dem aus dem 14. Jahrhundert stammenden, geschichtsträchtigen Gebäude finden sich originale Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert, darunter Sinnsprüche und Wappen fränkischer Adelsfamilien.

 

marktplatz beim Kurzurlaub in Karlstadt am Main
Vom Karlstadter Marktplatz geht es in Richtung Maintor, dahinter fließt der Main. Im Hintergrund hoch über dem Fluss die Ruine der Karlsburg.
Foto: djd/Stadt Karlstadt

 

Das Land

Stetten ist zwar ein Ortsteil von Karlstadt, für einen Besuch muss man aus der Altstadt dennoch ein paar Kilometer südlich fahren. In der Weinlage Stettener Stein befindet sich 130 Meter über dem Main der Aussichtspunkt „terroir f“. Der Panoramablick reicht bis nach Würzburg und weit in den Spessart hinein. 2020 wurde der Aussichtspunkt als „Schönste Weinsicht Franken“ ausgezeichnet. Ansonsten ist die direkte Umgebung Karlstadts geprägt von vielen Naturschutzgebieten mit seltenen Pflanzen und den ersten Ausläufern des Spessarts. Für viele gehört zu einem Kurzurlaub auch der Abstecher in eine größere Stadt mit Kultur und Shopping – von Karlstadt aus kein Problem: Nur 25 Kilometer südlich liegt die Großstadt Würzburg mit dem Unesco-Welterbe Residenz und der Festung Marienberg. Im Westen ist man schnell in Aschaffenburg mit seinem Schloss Johannisburg, im Osten in Schweinfurt, geprägt von Industrie und Kunst.

 

Weinpause beim Kurzurlaub in Karlstadt am main
Ein Schoppen Frankenweins am „Lügenmäuerle“ direkt am Main darf in Karlstadt nicht fehlen. Im Hintergrund die Ruine der Karlsburg.
Foto: djd/Stadt Karlstadt/Jürgen Müller

 

Der Fluss

Karlstadt ist mit den drei Städten auch durch den Main verbunden. Der Fluss prägt das gesamte Fränkische Weinland. Etwa 3.500 Winzer bauen vorwiegend entlang des Mains auf rund 6.000 Hektar Fläche den berühmten Frankenwein an. Wer – egal in welche Richtung – von Karlstadt aus dem Fluss folgt, kann in vielen historischen Städten und romantischen Dörfern Station machen.

 

Rast am Aussichtspunkt beim Kurzurlaub in Karlstadt am main
Hoch über dem Main befindet sich der Aussichtspunkt „terroir f“, im Jahr 2020 als „Schönste Weinsicht Franken“ ausgezeichnet.
Foto: djd/Stadt Karlstadt/Jürgen Müller

 

*
Karlstadt entdecken, von dort aus die Umgebung erkunden und dabei immer wieder dem Main folgen: Der Dreiklang aus Stadt, Land und Fluss macht den besonderen Reiz des Fränkischen Weinlandes aus.
Die Stadt: Zu den Highlights von Karlstadt gehören die romanisch-gotische Stadtpfarrkirche, das historische Rathaus, die Tore und Türme der Stadtbefestigung sowie die Fachwerk-Bürgerhäuser. Alle Infos, auch zu Unterkünften, gibt es unter www.karlstadt.de**.
Das Land: Im Ortsteil Stetten befindet sich 130 Meter über dem Main der Aussichtspunkt „terroir f“. Er wurde 2020 als „Schönste Weinsicht Franken“ ausgezeichnet.
Der Fluss: Der Main prägt das gesamte Fränkische Weinland. Wer von Karlstadt aus dem Fluss folgt, kann in vielen historischen Städten und romantischen Dörfern Station machen.

 

Weinfest beim Kurzurlaub in Karlstadt am Main
Franken ist berühmt für seine Weinfeste. Einheimische und Gäste hoffen auf einen Neustart im Jahr 2022.
Foto: djd/Stadt Karlstadt/Jochen Schreiner