Die Kulturstraße bietet viele Sehenswürdigkeiten und attraktive Stellplätze

 

(djd). Jeden Tag nach Lust und Laune neue Ziele ansteuern – und die rollende Ferienwohnung ist immer mit dabei: Urlaub mit dem Wohnmobil bietet Reisenden jede Menge Flexibilität und Abwechslung. Vor allem dann, wenn der Wohnmobil-Roadtrip so interessante Städte und schöne Landschaften bereithält wie an der Deutschen Fachwerkstraße. Die rund 3.500 Kilometer lange Route führt von der Elbe im Norden über die Oberlausitz im östlichen Sachsen bis hin zum Bodensee. Wohnmobilstellplätze in attraktiver Lage gibt es unterwegs genug – und die Freizeitmöglichkeiten sind riesig.

 

Braunsfeld beim Wohnmobil-Roadtrip
In Braunfels lädt das märchenhafte Schloss hoch über dem Lahnfelsen zu einer Besichtigung beim Wohnmobil-Roadtrip ein.
Foto: djd/Deutsche Fachwerkstraße/Braunfelser Kur/Oliver Stiehler

 

Besuch im Märchenschloss

*
Ausgewählte Stellplätze entlang der Ferienstraße stellt eine Wohnmobilbroschüre vor, die unter www.deutsche-fachwerkstrasse.de** bestellt und als PDF kostenlos heruntergeladen werden kann. Zahlreiche Plätze liegen nur einen Katzensprung von den schmucken Altstädten mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern entfernt, etwa im baden-württembergischen Bietigheim-Bissingen oder im niedersächsischen Nienburg. In Braunfels im Lahn-Dill-Kreis finden Urlauber unterhalb des Schlosses einen voll ausgestatteten Wohnmobilstellplatz. In der Stadt lässt es sich Flanieren im Kurpark, die vielen Cafés am historischen Marktensemble sind Treffpunkt aller Genießer – und das märchenhafte Schloss hoch über dem Lahnfelsen lädt zu einer Besichtigung ein. Wo sich Werra und Fulda küssen, liegt der Wohnmobilstellplatz in Hann. Münden, dessen Altstadt aus über 700 Fachwerkhäusern besteht. Die Nähe zum Naturpark Münden bietet ideale Voraussetzungen für ausgedehnte Wanderungen. Radbegeisterte können Touren entlang der Flussradwege Werra, Fulda oder dem Weser-Radweg unternehmen, wo Wassersportler ihre Kanus und Kajaks zu Wasser lassen.

 

Stellplatz an der Altstadt beim Wohnmobil-Roadtrip
Viele der Stellplätze wie in Bietigheim-Bissingen liegen nur einen Katzensprung von den schmucken Altstädten entfernt.
Foto: djd/Deutsche Fachwerkstraße/Boris Lehner

 

Vom Wohnmobil ins Badeland

Direkt an der Nagold und dem Nagoldtalradweg, in einer Grünanlage mit Sicht auf das Kloster Hirsau: Mit diesen Vorzügen punktet der Wohnmobilstellplatz in Calw-Hirsau im nördlichen Schwarzwald, während in der niedersächsischen Fachwerkstadt Celle das Badeland mit Frei- und Hallenbad gleich nebenan wartet. Für Gäste des Stellplatzes gibt es spezielle Wellnessangebote. Empfehlenswert für Urlauber, die den schönen Kurort Bad Suderode im Harz in der Nähe von Quedlinburg kennenlernen möchte, ist die idyllische Ferienhaus- und Kur-Campinganlage der Familie Ebeling. Der Campingplatz wurde von der Zeitschrift Caravaning auf Platz 5 der schönsten kleinen naturnahen Campingplätze Deutschlands gewählt. Wen der Weg hingegen ins romantische Marbach am Neckar führt: Dort kann man nach der Weinprobe beim Winzer direkt ins eigene Bett fallen oder auf der Schillerhöhe in der Nähe der weltbekannten Literaturmuseen nächtigen.

 

Stellplatz beim Winzer in Marbach beim Wohnmobil-Roadtrip
In Marbach am Neckar gibt es Wohnmobilstellplätze direkt beim Winzer.
Foto: djd/Deutsche Fachwerkstraße/Werner Kuhnle

 

Wohnmobil-Roadtrip entlang der Fachwerkstrasse

*
Urlaub mit dem Wohnmobil bietet Reisenden jede Menge Flexibilität und Abwechslung. Vor allem dann, wenn der Roadtrip so interessante Städte und schöne Landschaften bereithält wie an der Deutschen Fachwerkstraße. Die mehr als 3.500 Kilometer lange Route führt von der Elbe im Norden über die Oberlausitz im östlichen Sachsen bis hin zum Bodensee. Ob Braunfels in Hessen, das niedersächsische Celle oder das schmucke Bad Suderode im Harz in der Nähe von Quedlinburg: Über 100 Fachwerk-Juwele können entlang der Kulturstraße entdeckt werden. Wohnmobilstellplätze in attraktiver Lage gibt es unterwegs genug – und die Freizeitmöglichkeiten sind riesig. Eine Auswahl stellt eine Broschüre vor, die unter www.deutsche-fachwerkstrasse.de** bestellt und als PDF kostenlos heruntergeladen werden kann.

 

Wohnmobil-Roadtrip
Vom Stellplatz sind es nur wenige Gehminuten bis in die historische Altstadt von Hann. Münden mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten.
Foto: djd/Deutsche Fachwerkstraße/Hann. Münden Marketing/Motion Concept