Naturnah erholen im Bayerischen Bäderland

 

(djd). Einfach nur raus, mal wieder etwas anderes sehen, entspannen und dabei die Natur genießen – das wünschen sich derzeit viele. Allerdings muss es nicht unbedingt eine Auslandsreise sein. In Deutschland gibt es viele reizvolle Landstriche, die Abstand vom Alltag ermöglichen. Das gilt nicht nur für die Küste oder die Alpen. Auch in deutschen Mittelgebirgsregionen wie dem Bäderland Bayerische Rhön finden Urlauber beste Bedingungen für entspannte Urlaubstage. Die fünf Kurstädte Bad Bocklet, Bad Kissingen, Bad Brückenau, Bad Königshofen und Bad Neustadt a. d. Saale können nicht nur bei Kurgästen mit Wellnessanwendungen punkten. Ihre Lage im Unesco Biosphärenreservat Rhön macht sie auch für Naturliebhaber, Wanderer und Fahrradfahrer attraktiv.

 

Aussicht auf Bad Kissingen in der Rhön
Schöne Aussichten machen Wanderungen rund um Bad Kissingen attraktiv.
Foto: djd/Bäderland Bayerische Rhön/Bayer. Staatsbad Bad Kissingen/Ingo Peters

 

Wandern und Radfahren in der Rhön

*
Rund 110 Kilometer gut ausgebaute und markierte Wanderwege in und um Bad Kissingen laden zu ausgiebigen Touren oder kurzen Spaziergängen ein. Die Wege führen durch weitläufige Parkanlagen, herrliche Laubwälder oder durch das idyllische Saaletal. Zudem ist Bad Kissingen Startpunkt des Premium- und Fernwanderweges „Der Hochrhöner“, der als besonders naturnah und abwechslungsreich gilt. Aufgrund seiner Lage am Zusammenfluss von Brend und fränkischer Saale gilt Bad Neustadt a. d. Saale als Tor zur Rhön. Die historische Badestadt ist ein optimaler Ausgangspunkt für Wander- oder Radtouren in das nahe gelegene Mittelgebirge. Detaillierte Informationen und Links zur Urlaubsplanung sind unter www.baederland-bayerische-rhoen.de** zu finden. Wer nach einer Wandertour Entspannung sucht, kann auf einem Barfußparcours in der Luitpoldaue von Bad Neustadt a. d. Saale den Tastsinn seiner Füße stimulieren.

 

Barfußpfad in der Luitpoldaue von Bad Neustadt a. d. Saale in der Rhön
Der Barfußpfad in der Luitpoldaue von Bad Neustadt a. d. Saale stimuliert die Sinne.
Foto: djd/Bäderland Bayerische Rhön/Andreas Hub

 

Natur mit allen Sinnen genießen

Die sanft hügelige Landschaft des Grabfelds rund um Bad Königshofen ist für Fahrradtouren prädestiniert. Auf gut ausgeschilderten Fahrradwegen können Radfahrer in der Ebene entspannt in die Pedale treten. Für Mountainbiker stehen Trails und MTB-Routen bereit. Wanderer können Mischwälder, Wiesentäler und Bachläufe im rund 860 Quadratkilometer großen Naturpark Haßberge erkunden. Bei Meditationen unter freiem Himmel oder geführten Waldspaziergängen finden Gäste in Bad Bocklet ihr inneres Gleichgewicht. Waldbaden heißt die inzwischen auch hier praktizierte, japanische Gesundheitsvorsorge, bei der es darauf ankommt, die Natur achtsam und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Ein Gang durch die Kastanien-Allee im Kurpark des Staatsbades Bad Brückenau weckt Erinnerungen an Bayernkönig Ludwig I., der hier seiner Geliebten Lola Montez begegnete. Heute ist die großzügige Parkanlage ein idealer Ort für Outdoor-Aktivitäten, wie Angeln, Tennis, Golfen, Kneippen, Radeln oder Nordic-Walking.

 

Kurpark des Staatsbades Bad Brückenau in der Rhön
Im Kurpark des Staatsbades Bad Brückenau sind Urlauber auf den Spuren des Bayernkönigs Ludwig I. unterwegs.
Foto: djd/Bäderland Bayerische Rhön/Burwitz & Pocha

 

*
Einfach nur raus, mal wieder etwas anderes sehen, entspannen und dabei die Natur genießen – das wünschen sich derzeit viele. Allerdings muss es nicht unbedingt eine Auslandsreise sein. Auch in deutschen Mittelgebirgsregionen wie dem Bäderland Bayerische Rhön finden Urlauber beste Bedingungen, um entspannte Urlaubstage zu verbringen. Die fünf Kurstädte Bad Bocklet, Bad Kissingen, Bad Brückenau, Bad Königshofen und Bad Neustadt a. d. Saale können nicht nur bei Kurgästen mit Wellnessanwendungen punkten. Detaillierte Informationen und Links zur Urlaubsplanung sind unter www.baederland-bayerische-rhoen.de** zu finden. Ihre Lage im Unesco Biosphärenreservat Rhön macht die Kurorte auch für Naturliebhaber, Wanderer und Fahrradfahrer überaus attraktiv.

 

Erholen in Bad Kissingen in der Rhön
Rund um Bad Kissingen bieten sich Gästen viele Gelegenheiten, die Seele baumeln zu lassen.
Foto: djd/Bäderland Bayerische Rhön/Bayer. Staatsbad Bad Kissingen/Ingo Peters