Auf dem Kocher-Jagst-Radweg begeistert nicht nur die schöne Natur

(djd). Landschaftlich ist der Kocher-Jagst-Radweg einer der schönsten Radwege in Deutschland. Zu etwas ganz Besonderem wird die 332 Kilometer lange Premiumroute von Aalen durch Hohenlohe und Schwäbisch Hall bis Bad Friedrichshall aber durch das reizvolle Wechselspiel von Natur- und Kulturerlebnissen. Auf Radwanderungen können Ausflügler die abwechslungsreiche von Weinhängen, Wiesen und Wäldern geprägte Landschaft kennenlernen und in schmucken Orten Kunst und Kultur, Märkte und Feste genießen.

 

Landschaftlich ist der Kocher-Jagst-Radweg einer der schönsten Radwege in Deutschland.
Landschaftlich ist der Kocher-Jagst-Radweg einer der schönsten Radwege in Deutschland.
Foto: djd/Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg/Jan Bürgermeister

 

Freilichttheater vor historischer Kulisse

Ein schönes Erlebnis für laue Sommerabende ist zum Beispiel der Besuch eines Freilichttheaters. Im HeilbronnerLand finden sich gleich drei Bühnen vor der beeindruckenden Kulisse historischer Burgen und Schlösser – in Möckmühl, Neuenstadt und Jagsthausen, wo nicht nur der Götz von Berlichingen am Originalschauplatz wieder lebendig wird, sondern auch fetzige Musicals die Gäste begeistern. Beliebt sind ebenso die Freilichtspiele in Schwäbisch Hall auf der Große Treppe vor St. Michael: Von Wilhelm Tell über Karlsson vom Dach bis zum fetzigen „Saturday Night Fever“ ist 2018 alles dabei. Für viel Unterhaltung am Radler-Feierabend sorgen auch zahlreiche Heimat- und Brauchtumsveranstaltungen wie der Zunftmarkt in Bad Wimpfen oder die Reichsstädter Tage in Aalen. Das größte Stadtfest der Region findet jedes Jahr im September statt. Dann locken schwäbische und internationale Leckerbissen, ein abwechslungsreiches Programm und großes Musikangebot. Unter www.kocher-jagst.de gibt es bei „Empfehlungen“ viele weitere Tipps und Inspirationen.

 

Für viel Unterhaltung am Radler-Feierabend sorgen auch zahlreiche Heimat- und Brauchtumsveranstaltungen wie das Kuchen- und Brunnenfest in Schwäbisch Hall.
Für viel Unterhaltung am Radler-Feierabend sorgen auch zahlreiche Heimat- und Brauchtumsveranstaltungen wie das Kuchen- und Brunnenfest in Schwäbisch Hall.
Foto: djd/Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

 

Schlössertour und kulinarische Genüsse

Das Radwandern entlang des Vier-Sterne-Wegs kann auch zu einer Schlössertour werden – ein Zwischenstopp lohnt etwa bei den Schlössern Langenburg, Kirchberg und Stetten. Ersteres gilt als eines der schönsten Schlösser Süddeutschlands. Neben dem Schlossmuseum kann man hier auch das Deutsche Automuseum besichtigen und anschließend im Schlosscafé Kaffee und Kuchen genießen. Generell gilt: Mit regionalen Schmankerl verwöhnt werden die Radler vielerorts. Kulinarische Genüsse verspricht beispielsweise die Neckarmeile in Heilbronn, die als größte Gastromeile am Fluss in Süddeutschland gilt.

 

Kulinarische Genüsse verspricht die Neckarmeile in Heilbronn, die als größte Gastromeile am Fluss in Süddeutschland gilt.
Kulinarische Genüsse verspricht die Neckarmeile in Heilbronn, die als größte Gastromeile am Fluss in Süddeutschland gilt.
Foto: djd/Heilbronn Marketing GmbH/Roland Schweizer

 

Radausflüge flexibel gestalten

Entlang des vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) mit vier Sterne klassifizierten Kocher-Jagst-Radwegs können Aktivurlauber von Aalen kocherabwärts über Gaildorf, Schwäbisch Hall und Künzelsau bis nach Bad Friedrichshall radeln. Auf der Rückfahrt entlang der Jagst geht es über Möckmühl, Schöntal, Crailsheim und Ellwangen. Für die komplette Rundtour sollten Freizeitradler etwa fünf bis sieben Etappen einplanen, doch der Radweg kann ebenso in beliebigen Teilabschnitten geradelt werden. Querverbindungen zwischen den beiden Flüssen bieten viele Möglichkeiten für kürzere Rundtouren. An- und Abreise sind mit der Bahn möglich. Mehr Infos gibt es unter www.kocher-jagst.de.

 

Die Burgfestspiele Jagsthausen laden jährlich zu einem abwechslungsreichen Programm an Schauspiel, Musical, Kinder- und Familientheater ein. 2018 unter anderem mit den Musials "Der bewegte Mann" oder "Hair".
Die Burgfestspiele Jagsthausen laden jährlich zu einem abwechslungsreichen Programm an Schauspiel, Musical, Kinder- und Familientheater ein. 2018 unter anderem mit den Musials „Der bewegte Mann“ oder „Hair“.
Foto: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand/Burgfestspiele Jagsthausen

 

[amazon_link asins=’3765455717,3865283624,3899203798′ template=’ProductGrid‘ store=’urlaubslanddeutschland‘ marketplace=’DE‘ link_id=’d3ecf15f-a854-11e8-822e-af59a348ddde‘]