Ein Herbsturlaub im sonnigen Nesselwang

 

(djd). Im Herbst ist eine Wanderung auf die Allgäuer Gipfel ein erhellendes Erlebnis: Das Tal liegt morgens länger im Schatten, doch die Höhen ragen den ganzen Tag ins goldene Licht der tiefer stehenden Sonne. Auf die Alpspitze, den Hausberg des Luftkurorts Nesselwang im bayerisch-schwäbischen Ostallgäu, gelangen auch Genusswanderer und Familien mit kleinen Kindern mit Leichtigkeit. Denn die Alpspitzbahn bringt sie auf 1.500 Höhenmeter hinauf, wo sie eine atemberaubende Aussicht genießen. Der Blick reicht weit übers Voralpenland, zu den Allgäuer und Tiroler Gipfeln, zur Zugspitze und zum Schloss Neuschwanstein. Von der Bergstation aus führt ein kurzer Rundweg zu den Gipfelkreuzen von Edelsberg und Alpspitze. Wer den Aufstieg zu Fuß erwandern will, kann zwischen verschiedenen Routen wählen: Ein beliebter Pfad führt über einen besinnlichen Kreuzweg an der Wallfahrtskirche Maria Trost entlang. Spektakulär ist der Wasserfallweg über steile Stiegen direkt am Bergbach. Es gibt mehrere Abzweigungen, über die auch kürzere Varianten möglich sind. Wanderfreuden und Brauchtumsfeste im Allgäu:

 

Wanderfreuden und Brauchtumsfeste im Allgäu
Beim Viehscheid führen die Hirten mit dem geschmückten Kranzrind den Almabtrieb an.
Foto: djd/Markt Nesselwang/W.Pfisterer

 

Der Festtag zum Viehscheid

*
Ein unvergesslicher Höhepunkt zu Herbstbeginn ist der Almabtrieb, im Allgäu auch Viehscheid genannt. Einheimische und Gäste feiern gemeinsam ein fröhliches Brauchtumsfest, wenn die Schumpen ins Tal zurückkehren. Das ist das Jungvieh, das die Sommermonate auf den Bergwiesen verbracht und dort alle Wanderer aus dem Flachland fasziniert hat. Almabtriebe gibt es im Allgäu in vielen Dörfern, doch der in Nesselwang gilt wegen seines familiären Charakters als einer der schönsten. Festlich geschmückt ziehen Tiere, Hirten und Helfer ins Dorf ein. Ein Kranzrind, reich gekrönt mit Wiesenblumen, führt die Herde an, sofern der Alpsommer unfallfrei verlaufen ist. Die Bauern warten bei der Talstation der Alpspitzbahn gespannt auf die Ankunft der Tiere. Und anschließend wird im Festzelt gemeinsam gefeiert. Informationen zur Viehscheid am 16. September sowie zu Waldfestabenden mit Musik und Tanz sind unter www.nesselwang.de** zu finden, wo auch ein interaktiver Tourenplaner zu den Wander- und Radwegen bereitsteht.

 

Wanderfreuden und Brauchtumsfeste im Allgäu
Der Herbst taucht den Luftkurort Nesselwang in goldenes Licht.
Foto: djd/Markt Nesselwang/Julian Ebentheur

 

Lebendiges Brauchtum

Auf Schritt und Tritt begegnen die Gäste den Allgäuer Traditionen, die in Nesselwang rund um die neubarocke Pfarrkirche St. Andreas lebendig bleiben: Alphornbläser, Jodlergruppen, Trachtenverein und Musikkapellen laden zu Heimatabenden, Festen und Freilichtkonzerten ein. Aber auch an den Wanderwegen in den umliegenden Bergen wird das Brauchtum gepflegt: Die vielen Wegkreuze, Marterl, Bildstöcke, Bildtafeln und Grenzsteine sind ein prägender Teil des kulturellen Erbes im Allgäu. Und viele alte Pilgerwege erleben in der heutigen Zeit eine Renaissance.

 

Wanderfreuden und Brauchtumsfeste im Allgäu
Auf der Alpspitze erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht weit übers Voralpenland.
Foto: djd/Markt Nesselwang/W. Pfisterer

 

Wanderfreuden und Brauchtumsfeste im Allgäu

*
Im Herbst liegt das Tal morgens noch im Schatten, doch auf den Allgäuer Gipfeln genießen die Wanderer den ganzen Tag das goldene Licht der tiefer stehenden Sonne. Auf die Alpspitze, den Hausberg des Luftkurorts Nesselwang im bayerisch-schwäbischen Ostallgäu, gelangen auch Genusswanderer und Familien mit Leichtigkeit. Denn die Alpspitzbahn bringt sie auf 1.500 Höhenmeter hinauf, wo der Blick bis zur Zugspitze und zu Schloss Neuschwanstein reicht. Ein Höhepunkt ist der Almabtrieb Mitte September: Einheimische und Gäste feiern ein fröhliches Brauchtumsfest, wenn das Jungvieh von den Bergwiesen ins Tal zurückkehrt. Informationen zur Viehscheid sind unter www.nesselwang.de** zu finden, wo auch ein interaktiver Tourenplaner zu den Wander- und Radwegen bereitsteht.

 

Wanderfreuden und Brauchtumsfeste im Allgäu
Auf Waldfestabenden laden die Nesselwanger Trachtengruppen zu Tanz und Musik ein.
Foto: djd/Markt Nesselwang/W. Pfisterer