Die Kulturstadt Schweinfurt präsentiert im Herbst zahlreiche Highlights

 

(djd). Als Kulturstadt hat sich Schweinfurt längst einen Namen gemacht. Im Spätsommer und Herbst erwartet Gäste rund um die unterfränkische Stadt ein besonders abwechslungsreiches Programm – von Musikfestivals über Ausstellungen bis hin zu traditionellen Kirchweihen und Theater in alten Gemäuern. Den kompletten Veranstaltungskalender gibt es unter www.schweinfurt360.de**.

 

Die Kirchweihen in Gochsheim und Sennfeld mit dem traditionellen Plantanz sind für die Gemeinden das "Hochfest" des Jahres.
Die Kirchweihen in Gochsheim und Sennfeld mit dem traditionellen Plantanz sind für die Gemeinden das „Hochfest“ des Jahres.
Foto: djd/Tourist-Information Schweinfurt 360°/Florian Trykowski

 

– Musikfestivals: Am 1. September swingt und klingt in Schweinfurt das Straßenpflaster beim „20. Pflasterklang“. An verschiedenen Plätzen in der Innenstadt spielen rund 40 Musiker und Gruppen aller Stilrichtungen auf – von Jazz bis Klassik, von Liedermacherei bis Blasmusik, von Weltmusik bis zum Fränkischen. Neben der Musik gibt es aber auch Jonglage, Artistik, Zauberei und Straßenmalerei zu sehen. Ein weiterer Tipp für Musikliebhaber ist der Schweinfurter Nachsommer vom 7. bis 29. September. Im Kesselhaus von ZF Friedrichshafen bieten Künstler aus dem In- und Ausland an vier Wochenenden ein buntes Programm.

 

Als Kulturstadt hat sich Schweinfurt längst einen Namen gemacht - hier Impressionen aus der Kunsthalle.
Als Kulturstadt hat sich Schweinfurt längst einen Namen gemacht – hier Impressionen aus der Kunsthalle.
Foto: djd/Tourist-Information Schweinfurt 360°/Florian Trykowski

 

– Fränkische Tradition: Die Kirchweihen in Gochsheim und Sennfeld mit Plantanz und Festbetrieb sind für die Gemeinden im Landkreis Schweinfurt das „Hochfest“ des Jahres und finden 2018 vom 1. bis 3. September statt. Seit 2016 zählen die Feste zum immateriellen Unesco-Kulturerbe. Mit dem historischen Plantanz können Gäste hier eine typisch fränkische Tradition erleben. Der Ursprung des Tanzes, bei dem abwechselnd sogenannte Planpaare in historischer Tracht und Festbesucher auf dem Dorfplatz tanzen, liegt im Jahr 1649.

 

Der Schweinfurter Nachsommer ist ein fester Bestandteil des Kulturlebens in Franken.
Der Schweinfurter Nachsommer ist ein fester Bestandteil des Kulturlebens in Franken.
Foto: djd/Tourist-Information Schweinfurt 360°/Anand Anders

 

– Ausstellung mit Weltruf: Neben Gustav Klimt und Oskar Kokoschka gehörte Egon Schiele zu den bekanntesten Künstlern Österreichs und des beginnenden 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung „Egon Schiele – Freiheit des Ichs“ vom 14. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019 im Museum Georg Schäfer will sein Werk unter dem Aspekt Körperdarstellung, Gefühlswelt und Subjektivität erschließen. Auch der These, dass die Kriegsfotografie Einfluss auf seine verstörende Körperdarstellung hatte, geht die Ausstellung nach. Hauptwerke aus dem Leopold Museum in Wien sind ebenso zu sehen wie Fotografien, Gedichte und archivarische Dokumente.

 

Kunsthalle Schweinfurt: Aus der ehemaligen Schwimmhalle wurde das Zentrum für zeitgenössisches Kunstschaffen in Süddeutschland.
Kunsthalle Schweinfurt: Aus der ehemaligen Schwimmhalle wurde das Zentrum für zeitgenössisches Kunstschaffen in Süddeutschland.
Foto: djd/Tourist-Information Schweinfurt 360°/Anand Anders

 

– „Kultur in alten Mauern“: Unter diesem Motto präsentiert der Landkreis Schweinfurt Veranstaltungen in und aus seinen Gemeinden, die allesamt in historischen Gebäuden stattfinden. Am 29. September etwa spielt die Gruppe „3Klang+“ Rock-, Pop- und Folksongs in der Amtskellerei Schüttbau in Stadtlauringen, während am 5. Oktober Heye’s Society Stücke aus New Orleans und dem Chicago der 1900- und 1930-er Jahre präsentiert. Auf Schloss Zeilitzheim zeigt am 16. November das Burg Theaterle aus Meiningen die Dramödie „Ein strenges Gericht“.

 

"Kultur in alten Mauern": Auf Schloss Zeilitzheim zeigt am 16. November 2018 das Burg Theaterle aus Meiningen die Dramödie "Ein strenges Gericht".
„Kultur in alten Mauern“: Auf Schloss Zeilitzheim zeigt am 16. November 2018 das Burg Theaterle aus Meiningen die Dramödie „Ein strenges Gericht“.
Foto: djd/TI Schweinfurt 360°/TV Franken/Andreas Hub

 

Weitere Schweinfurter Kulturevents

Auch auf diese Veranstaltungen dürfen sich Gäste im Herbst 2018 freuen:

– Nacht der Kultur „Schweinfurt ver-rückt“ am 29. September: Musik, Theater, Tanz, Lesungen, Kurzfilm und Kabarett von über 30 Künstlern und Gruppen an rund 15 bekannten und unbekannten Kulturorten zwischen Marktplatz und Main

– Triennale Schweinfurt IV – „Raumzustände“ in der Kunsthalle Schweinfurt vom 29.Juni bis 30.September

– 22. Unterfrankenschau in Schweinfurt vom 29. September bis 7.Oktober: Verbrauchermesse für die ganze Familie

– Honky Tonk Festival: Doppelfestival am 12. und 13.Oktober in Haßfurt und Schweinfurt

– Historische Kostümführungen an verschiedenen Terminen

Weitere Informationen gibt es unter www.schweinfurt360.de**.

 

Erlebnis, Kultur, Charme und Gemütlichkeit: Schweinfurt hat Besuchern viel zu bieten.
Erlebnis, Kultur, Charme und Gemütlichkeit: Schweinfurt hat Besuchern viel zu bieten.
Foto: djd/Tourist-Information Schweinfurt 360°/Florian Trykowski