Salzburg: Schloss Hellbrunn als spektakulärer Ausflugstipp für Familien

 

(djd). Schon immer schallte fröhliches Lachen durch die prachtvollen Gänge und die weitläufige Parkanlage von Schloss Hellbrunn. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Gerade in schwierigen Zeiten suchen die Menschen Abwechslung und Entspannung im und um das Wahrzeichen der Stadt Salzburg, das Fürst und Erzbischof Markus Sittikus Anfang des 17. Jahrhunderts im Stile italienischer Adelssitze erbauen ließ.

 

Brunnen im Park von Schloss Hellbrunn
Vor allem das feuchte Element wird in der weitläufigen Parkanlage und den Wasserspielen von Schloss Hellbrunn vielfältig in Szene gesetzt.
Foto: djd/Schloss Hellbrunn/Auer

 

Neuer Audioguide für die Wasserspiele

*
Verwunschene Gartenanlagen, die berühmten Wasserspiele und interessante Ausstellungen: Seine zahlreichen Attraktionen machen das Schloss Hellbrunn zum beliebten Ausflugsziel für Familien auch aus dem nahen Süddeutschland. Unter www.hellbrunn.at** gibt es Informationen zu Öffnungszeiten und den aktuellen Besuchsbedingungen. Ein Publikumsmagnet sind vor allem die Wasserspiele mit ihren Brunnen und Grotten. Sie sorgen nicht nur für ein feucht-fröhliches Vergnügen, sondern versetzen mit ihrer architektonischen Gestaltung und den technischen Finessen die Besucher in entzücktes Erstaunen. Die von Wasserkraft bewegten Figuren oder wasserspeienden Gestalten sind dabei immer für eine Überraschung gut. Wer möchte, kann dieses einzigartige Kulturjuwel im Rahmen einer Führung erkunden, die alle 20 bis 30 Minuten in unterschiedlichen Sprachen stattfindet. Ganz neu aufgelegt wurde auch ein Audioguide, mit dessen Hilfe Gäste die Wasserspiele völlig entspannt in ihrem eigenen Tempo bewundern können. Kurze Texte zur Entstehungsgeschichte und Mythologie, stimmungsvolle Musik und persönliche Experteninterviews machen den Besuch zu einem Erlebnis. Ein auf den Audioguide abgestimmter Folder bietet Bildmaterial als Erinnerung. Kleine Besucher können sich mithilfe der Broschüre „Meine Reise durch die Wasserspiele Hellbrunn“ auf eine spannende Rätselrallye begeben.

 

Schloss Hellbrunn im Sonnenlicht
Schloss Hellbrunn am Rande von Salzburg gehört seit Jahren zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Mozartstadt.
Foto: djd/Schloss Hellbrunn/Auer

 

Interaktive Ausstellung entführt in alte Zeiten

Ebenso spektakulär wie die Wasserspiele sind die prunkvollen Innenräume des Schlosses Hellbrunn, wo die interaktive Ausstellung „SchauLust“ Groß und Klein in die Welt des Erbauers Markus Sittikus reisen lässt. Ein ebenfalls in verschiedenen Sprachen wählbarer Audioguide, der auch speziell für Kinder erhältlich ist, gewährt Einblicke in die Zeit um 1610 bis 1620. Ein verträumtes Paradies ist der umliegende Park, zu dem Besucher nahezu fast immer Zugang haben. Die 60 Hektar bestehen aus einer teils künstlich angelegten Parklandschaft, teils aus einem naturbelassenen Biotop mit Baumalleen, Fischteichen und Erlebnisspielplatz. Die „Wunderkammer der Gartenarchitektur“ lädt zum Flanieren, Erholen und Genießen ein und macht damit seinem Namen alle Ehre, denn schließlich bedeutet Hellbrunn unter anderem auch „heilender Brunnen“.

 

Ausstellung in Schloss Hellbrunn
Eine interaktive Ausstellung in den Innenräumen des Schlosses Hellbrunn gewährt interessante Einblicke in die Welt von Fürsterzbischof Markus Sittikus.
Foto: djd/Schloss Hellbrunn/Auer

 

*
Durch die romantische Parkanlage spazieren, die überraschenden Wasserspiele bestaunen oder sich auf eine Zeitreise in die Welt der Spätrenaissance begeben: Früher wie heute war und ist Schloss Hellbrunn in Salzburg ein Ort der Ruhe und der Erholung. Unweit der deutsch-österreichischen Grenze lockt dieses Gesamtkunstwerk, das der bekannte Fürsterzbischof Markus Sittikus in Anlehnung an große italienische Künstler als Lustschloss errichten ließ, viele Gäste an. In der weitläufigen Anlage können Besucher das „süße Leben“ des Südens genießen. Ob feucht-fröhlicher Wasserspaß, Abenteuer auf dem Erlebnisspielplatz im Grünen oder eine interaktive Geschichtsschau: Unter www.hellbrunn.at** gibt es weitere Informationen.

 

Park von Schloss Hellbrunn
Die weitläufige Parkanlage von Schloss Hellbrunn ist eine Erholungsoase, der auch ein Tiergarten angeschlossen ist.
Foto: djd/Schloss Hellbrunn/Steiger