Das Teufelsmoor entfaltet zu jeder Jahreszeit seinen unverwechselbaren Charme

 

(djd). Eine scheinbar endlos weite Landschaft, durchzogen von Flüssen und Kanälen, macht zu jeder Jahreszeit den unverwechselbaren Charme des Teufelsmoors nordöstlich von Bremen aus. Die Region ist geprägt von reetgedeckten Bauernhäusern und einem ganz speziellen Licht, das schon immer Künstler in seinen Bann gezogen hat. 1889 wurde das berühmte Künstlerdorf Worpswede gegründet, bis heute ist die Künstlerkolonie Zentrum der malerischen Gegend. Man kann sie gut auf zwei Rädern oder zwei Beinen erkunden. Das Wegenetz ist ausgeschildert, voran geht es auf den charakteristischen Birkenalleen und über die leicht hügelige Geest. Nicht zuletzt wird das Teufelsmoor von Wasser geprägt – deshalb ist es besonders faszinierend, die Landschaft und ihre alten Wasserwege vom Kanu, Kajak oder Ruderboot aus zu entdecken. Über den aktuellen Stand der Veranstaltungen und Ausflugsmöglichkeiten informiert die Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser auf der Seite www.kulturland-teufelsmoor.de**.

 

Radler im Teufelsmoor
Das Wegenetz im Teufelsmoor ist für Radler und Wanderer gut ausgeschildert, voran geht es durch eine außergewöhnlich reizvolle Landschaft.
Foto: djd/Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser e.V.

 

Radeln und Wandern in einem gut erschlossenen Wegenetz

*
Stille Wege auf Deichen, birkengesäumte Dämme entlang von Kanälen, alte Höfe auf ihren Warften: Die Region lädt geradezu dazu ein, auf zwei Rädern entdeckt zu werden. Hübsch gelegene Lokale mit Sommerterrassen, deftigem Essen oder Kaffee und Kuchen eignen sich als Zwischenstationen oder Ausflugsziel. Das Radwegenetz sowie attraktive Routen bieten sowohl für Gelegenheitsradler als auch für eingefleischte Radwanderer das passende Angebot, zu den größeren Touren zählen der Radweg „Weites Land“ oder der Radwanderweg „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“. Einen Überblick über das Radwegenetz gibt es in einer Broschüre oder in einer Radkarte, bestellbar auf der Website unter „Prospektservice“. Wer lieber auf zwei Beinen unterwegs ist, kann durch die Weite der Hamme-Niederung spazieren, auf Pfaden die Moore erkunden oder über die sanften Hügel der Bremer Schweiz und des Geestrückens wandern. Während einer geführten Wanderung zeigen Experten der Biologischen Station Gästen die Besonderheiten der Flora und Fauna.

 

Paddler im Teufelsmoor
Wasser prägt das Teufelsmoor – deshalb ist es auch besonders faszinierend, die Landschaft und ihre alten Wasserwege vom Kanu, Kajak oder Ruderboot aus zu entdecken.
Foto: djd/Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser e.V./Annemarie Freyer

 

Faszinierendes Künstlerdorf Worpswede

Die Künstlerkolonie Worpswede hat in der Kunstszene unverändert einen bedeutenden Namen. Die Region hat bekannten Persönlichkeiten wie Paula Modersohn-Becker, Heinrich Vogeler, Bernhard Hoetger und Rainer Maria Rilke eine vorübergehende Heimstatt gegeben. In kaum einem anderen deutschen Dorf findet man deshalb so viele hochkarätige Kunstmuseen und Ausstellungshäuser. Unter www.worpswede-touristik.de** erfährt man den aktuellen Stand zu den Veranstaltungen und Ausstellungen im Künstlerdorf.

 

Windmühle im Teufelsmoor
Auch Windmühlen prägen die Region des Teufelsmoors.
Foto: djd/Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser e.V.

 

*
Eine endlos weite Landschaft, durchzogen von Flüssen und Kanälen, macht zu jeder Jahreszeit den einzigartigen Charme des Teufelsmoors aus. Die Region ist geprägt von reetgedeckten Bauernhäusern und einem speziellen Licht, das schon immer Künstler in den Bann zog. Das Künstlerdorf Worpswede ist deshalb auch bis heute Zentrum der malerischen Gegend. Man kann sie am besten auf zwei Rädern oder zwei Beinen erkunden. Das Wegenetz ist ausgeschildert, voran geht es auf charakteristischen Birkenalleen und über die leicht hügelige Geest. Nicht zuletzt wird das Teufelsmoor von Wasser geprägt – deshalb kann man die Landschaft auch auf den Wasserwegen erkunden. Über den aktuellen Stand der Veranstaltungen und Ausflugsmöglichkeiten informiert die Seite www.kulturland-teufelsmoor.de**.

 

Sonnenuntergang im Teufelsmoor
Auf den Flüssen Hamme und Wümme sowie einer Vielzahl kleiner idyllischer Gräben und Kanäle lässt sich die abwechslungsreiche Natur des Teufelsmoors erkunden.
Foto: djd/Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser e.V.