Außergewöhnliche Naturerlebnisse und Genussmomente im Salzburger Lungau

 

(djd). Eingerahmt von Radstädter und Hohen Tauern sowie Nockbergen liegen die Orte Mauterndorf und Mariapfarr. Hier kann man mehr als nur Wandern, Bergsteigen und Radeln. Die Bergwelt des Unesco Biosphärenparks Salzburger Lungau lässt sich beispielsweise auch auf dem Rücken trittsicherer Pferde entdecken. Damit es kleinen Naturforschern nicht langweilig wird, gibt es zudem zahlreiche Themenwege, Lehrpfade sowie spannende Naturprogramme. Auf der Familienwanderung mit dem Motto „Überleben in der Wildnis“ etwa finden Klein und Groß essbare Pflanzen und Heilkräuter und lernen, sich in der Natur zu orientieren und eine alpine Notunterkunft zu bauen. Außerdem lädt Mauterndorfs mittelalterliche Burg zu ganzjährigen Zeitreisen ein.

 

Aussichtsreich und entspannend: Asanas und Sonnengruß auf dem Erlebnisberg Grosseck-Speiereck.
Aussichtsreich und entspannend: Asanas und Sonnengruß auf dem Erlebnisberg Grosseck-Speiereck.
Foto: djd/Tourismusverband Mauterndorf

 

Sonnengruß und eine besondere Süßspeise

Als höchstgelegene E-Bike-Region Österreichs bietet der Salzburger Lungau seinen aktiven Gästen zudem eine Flotte moderner Pedelecs, mit denen auch Touren wie etwa die tälerverbindende Strecke „Lungau Extrem“ leichter zu bewältigen ist. Wer es dagegen ganz ruhig angehen möchte, geht zum Almyoga und übt Asanas Sonnengruß auf dem Erlebnisberg Grosseck-Speiereck. Tipp: Mit der LungauCard, die jeder Übernachtungsgast kostenlos in Mauterndorf und Mariapfarr erhält, gibt es viele Gratisleistungen und Ermäßigungen in der ganzen Region, zum Beispiel bei Bergbahnen, Outdoor-Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Unter www.mauterndorf-mariapfarr.at** finden sich weitere Informationen dazu und viele Inspirationen für einen aktiven und genussvollen Urlaub.

 

Weitblicke sind im Salzburger Lungau bei allen Aktivitäten inklusive.
Weitblicke sind im Salzburger Lungau bei allen Aktivitäten inklusive.
Foto: djd/Ferienregion Lungau

 

Kulinarik wird hier groß geschrieben. Das merkt man auch daran, dass rund 70 der Alm- und Schutzhütten bewirtschaftet sind und neben den üblichen Brotzeiten auch außergewöhnliche regionaltypische Schmankerl wie etwa das „Lungauer Rahmkoch“ anbieten. Auch wenn der Name zunächst in die Irre führen mag, ist damit nicht der Zubereiter, sondern eine Süßspeise gemeint, die man aufgrund ihrer Konsistenz auch „Almmarzipan“ nennt.

 

Eine Spezialität der Lungauer Berghütten: Das "Lungauer Rahmkoch" wird aufgrund seiner Konsistenz auch Almmarzipan genannt.
Eine Spezialität der Lungauer Berghütten: Das „Lungauer Rahmkoch“ wird aufgrund seiner Konsistenz auch Almmarzipan genannt.
Foto: djd/Tourismusverband Mauterndorf/Ferienregion Lungau

 

Lungauer „Rahmkoch“

Zutaten:
– 500 g Butter
– 500 g griffiges Mehl
– 250 ml Rahm
– 180 g Zucker
– Zimt, Anis, Rosinen, Rum

Zubereitung:

Die Butter zerlassen. Das Mehl mit dem süßen Rahm verbröseln und in die zerlassene, nicht zu heiße Butter einrühren. Alles ungefähr eine halbe Stunde kochen lassen und ständig rühren, bis sich das sogenannte Koch vom Löffel löst. Nach Geschmack mit Zucker, Zimt, Anis, Rosinen und Rum verfeinern. Masse in eine Rehrückenform füllen und etwa zwölf Stunden kaltstellen.

 

Biosphärenpark Salzburger Lungau: Naturerlebnisse und Genussmomente für die ganze Familie.
Biosphärenpark Salzburger Lungau: Naturerlebnisse und Genussmomente für die ganze Familie.
Foto: djd/Tourismusverband Mauterndorf

 

Genusspaket Salzburger Lungau

Mauterndorf und Mariapfarr bieten abwechslungsreiche Sommererlebnisse für alle Geschmäcker. Mit der „Genuss-Pauschale“ etwa können Feinschmecker die Bandbreite der Lungauer Spezialitäten kennenlernen. Zum kulinarisch orientierten Paket (gültig Anfang Juni bis Ende September, ab 243 Euro pro Person) gehören:

– drei Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstück
– dreigängiges Lungauer Schmankerlessen in den Gasthöfen Andlwirt oder Brunnerwirt
– viergängiges Gourmetmenü in den Restaurants Mesnerhaus oder Die Stub’n
– Besuch in Trausner’s Genusswerkstatt plus Verkostung
– Kräuterführung

Unter https://www.mauterndorf-mariapfarr.at/** finden Familien, Sportler und Genießer die passenden Informationen und zahlreiche weitere Pauschalangebote.

 

Auf trittsicheren Isländern, Haflingern und Norikern lässt sich die Bergwelt rund um Mauterndorf und Mariapfarr vom Sattel aus entdecken.
Auf trittsicheren Isländern, Haflingern und Norikern lässt sich die Bergwelt rund um Mauterndorf und Mariapfarr vom Sattel aus entdecken.
Foto: djd/Tourismusverband Mariapfarr