Anhand einer Schatzsuche kann man die Ferienregion jetzt digital erkunden

 

(djd). An der Ostsee Schleswig-Holstein zeigt sich Deutschland von einer besonders schönen Seite. Rauschende Wellen treffen hier auf den feinsandigen weißen Strand, die frische Meeresbrise tut Körper und Seele gut und etwas weiter im Binnenland erstrecken sich Seen und Wälder in der Holsteinischen Schweiz. Egal ob man sich die Zeit bis zum nächsten Ostseeurlaub verkürzen oder die Ferienregion erst kennenlernen will: Mit der Sprachassistentin „Alexa*“ kann man sich nun bereits auf eine digitale abenteuerliche Schatzsuche an der Ostsee begeben. Wer den smarten Lautsprecher besitzt, muss nur noch den Skill „Ostseeschätze“ herunterladen und das Kommando geben: „Alexa, starte Ostseeschätze!“ Schon kann die spannende virtuelle Reise beginnen. Auf zu den Ostseeschätzen Schleswig-Holstein…

 

Zu den Ostseeschätzen Schleswig Holstein an die Seebrücke Kellenhusen
Die Seebrücke in Kellenhusen ist stolze 305 Meter lang, ein imposanter Blickfang aus Stahl, Beton und Holz. Und vielleicht ein mögliches Versteck für den Schatz?
Foto: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke

 

Überall könnte der Schatz verborgen sein

Bei der digitalen Schatzsuche taucht man in die attraktive Urlaubsregion zwischen Travemünde und Glücksburg sowie die Holsteinische Schweiz ein. Ob in Grömitz, Heiligenhafen oder auf Fehmarn, in Hohwacht, Laboe oder Eckernförde, manchmal sogar im Hansapark Sierksdorf: Überall könnte der Schatz versteckt sein. Auch in der Holsteinischen Schweiz mit Malente, Eutin und Plön oder kleineren Orten wie Dersau und Grebin wurden schon Verstecke ausgemacht. Damit es spannend bleibt, kommen diese nach und nach neu hinzu. Man lernt bei der virtuellen Jagd nach dem Schatz außerdem Scharbeutz, Timmendorfer Strand und die Probstei kennen. Alexa macht Vorschläge, wo der Schatz verborgen sein könnte, man kann seine Vermutung über das Versteck äußern und erhält von Alexa Infos über den jeweiligen Ort und weitere Tipps. Die Schatzsuche ist also spannend – und zugleich gibt es Inspirationen für den nächsten Ostseeurlaub und zu den Ostseeschätzen Schleswig-Holstein. Allein ist man dabei nicht: Fischer Owe, der Klabautermann und die Schatzmeisterin Simone wissen als Begleitung Interessantes aus der Region zu berichten oder sind für das „Verschwinden“ einiger „Schätze“ erst verantwortlich.

 

Zu den Ostseeschätzen in Schleswig Holstein in Glücksburg
Auch in Glücksburg mit seiner markanten Seebrücke könnte der Schatz versteckt sein.
Foto: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke

 

Realistische Bildsuche mit Display

*
Noch realistischer wird die Schatzsuche für Besitzer einer Alexa-Show mit Display*, denn hier sieht man nicht nur mögliche Verstecke in der Auswahl, sondern auch Bilder der einzelnen Orte. Jeder Nutzer kann immer wieder aufs Neue entscheiden, ob er zuerst etwas über die verschiedenen Ostseeorte erfahren möchte oder gleich auf Schatzsuche geht. Der Skill kann beliebig oft gespielt werden, da die Schätze immer per Zufall an verschiedenen Orten versteckt werden. Wer wissen will, wie gut er geraten hat, erhält am Ende eine Auskunft darüber, wie viele Schritte er gebraucht hat und wie viele Leute den Schatz bereits vorher gefunden haben.

 

Zu den Ostseeschätzen Schleswig Holstein an der Ostseetherme
Ganz nah am Meer: Impressionen aus der Ostseetherme in Scharbeutz. Auch hier kann der Schatz versteckt sein.
Foto: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke

 

Virtuell zu den Ostseeschätzen Schleswig-Holstein

*
An der Ostsee Schleswig-Holstein zeigt sich Deutschland von einer besonders schönen Seite. Rauschende Wellen treffen auf den feinsandigen weißen Strand, die frische Meeresbrise tut Körper und Seele gut und etwas weiter im Binnenland erstrecken sich Seen und Wälder in der Holsteinischen Schweiz. Egal ob man sich die Zeit bis zum nächsten Ostseeurlaub verkürzen oder die Ferienregion erst kennenlernen will: Mit der Sprachassistentin „Alexa*“ kann man sich nun bereits auf eine abenteuerliche Schatzsuche an der Ostsee begeben. Wer den smarten Lautsprecher besitzt, muss nur noch den Skill „Ostseeschätze“ herunterladen und das Kommando geben: „Alexa, starte Ostseeschätze.“ Schon kann die virtuelle Reise beginnen.

 

Zu den Ostseeschätzen Schleswig Holstein im Sonnenuntergang
Sonnenuntergang an der Ostsee, in einer der schönsten deutschen Ferienregionen. Wer nicht bis zum nächsten Urlaub warten will, kann sich nun schon einmal virtuell dorthin „beamen“ lassen.
Foto: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke