Im Salzburger Lungau kommen Wintersportler runter und dennoch hoch hinauf

 

(djd). Wenn im Winter die Natur zur Ruhe kommt und der Schnee die Geschwindigkeit und den Lärm drosselt, ist auch für Menschen die ideale Zeit zum Herunterkommen und Entspannen. Der Zauber verschneiter Landschaften lässt sich besonders gut in alpinen Regionen wie dem Salzburger Lungau erleben. Im Unesco-Biosphärenpark Salzburger Lungau im Süden des Salzburger Landes gibt es keinen lauten Skizirkus, sondern eine große Auswahl an stillen, authentischen und naturnahen Aktivitäten. Auf circa 1.000 Metern Höhe – und somit in der nebelfreien Zone – liegen Mariapfarr, Mauterndorf, Tamsweg, Göriach, Lessach, Ramingstein, St. Andrä und Weißpriach mit ihren historischen Ortskernen. Von hier aus entdecken Skifahrer, Schneeschuhwanderer, Langläufer, Tourengeher und alle anderen erholungssuchenden Wintersportler sieben romantische Seitentäler sowie die aussichtsreichen Anhöhen mit ihren vielen urigen Hütten.

 

Ballonfahrten für Wintersportler
Die Ballonwoche im Januar verspricht Höhenflüge und viel Abstand vom Alltag.
Foto: djd/TVB Tourismus Lungau / Infostelle Mauterndorf

 

Skitour und Krampuslauf

*
Wer ganz tief in die Stille der verschneiten Wiesen und Wälder eintauchen möchte, schnallt sich am besten Schneeschuhe unter die Füße. Geführte Touren im Hinteren Lessachtal bietet unter anderem die zertifizierte Natur- und Landschaftsvermittlerin Bettina vom Dreiländerwirt an. Die Bergwelt zwischen Radstädter Tauern und Nockbergen ist zudem ein Dorado für Rodler, Skitourengeher und Langläufer. Rund 100 Kilometer umfasst das schneesichere Loipennetz mit seinen Klassik- und Skating-Spuren in allen Schwierigkeitsgraden. Im Langlaufzentrum Mariapfarr/Lignitztal mit beschneiter Loipe gibt es außerdem eine beleuchtete Nachtloipe sowie eine Laser-Biathlon-Anlage, wo es am Mittwoch- und Freitagnachmittag um Zielsicherheit geht. Unter www.tourismuslungau.at** gibt es ausführliche Informationen und inspirierende Videos zu den verschiedenen Winteraktivitäten und zum sicheren Urlaub. Außerdem erfahren Interessierte dort Wissenswertes zu den traditionellen Winter-Bräuchen der Region, darunter das vorweihnachtliche „Anglöckeln“ und der Krampuslauf mit seinen teuflisch-wilden Nikolaus-Begleitern, sowie die Termine der Adventmärkte.

 

Wintersportler in der Sonne
Die einsamen Seitentäler und sonnigen Anhöhen im Salzburger Lungau lassen sich mit Schneeschuhen besonders intensiv kennenlernen.
Foto: djd/Ferienregion Lungau

 

Gratis-Skibus und Heißluftballon

Das eigene Auto kann vor Ort getrost stehen bleiben. Denn für Mobilität sorgt der Gratis-Skibus. Somit ist auch eine bequeme und stressfreie Anbindung zu den vier gemütlichen Skigebieten Großeck-Speiereck, Katschberg-Aineck, Fanningberg und Obertauern garantiert. Einmal im Jahr lohnt es sich jedoch, Ski, Rodel und Schneeschuhe mit einem Heißluftballon zu tauschen. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Ballonwoche (8. bis 14. Januar 2022) lassen sich Höhenflüge über die verschneiten Gipfel erleben.

 

Natur für Wintersportler
Im Salzburger Lungau können Erholungssuchende tief in die Stille der verschneiten Bergwelt eintauchen.
Foto: djd/TVB Tourismus/Infostelle Göriach

 

Entschleunigung für Wintersportler

*
Alpenregionen, in denen die stille Winternatur eine größere Rolle spielt als der laute Skizirkus, eignen sich besonders gut zum Herunterkommen und Entspannen. Der Unesco-Biosphärenpark Salzburger Lungau verfügt über eine Berglandschaft mit vier wunderbaren Skigebieten, einsamen Seitentälern, einem schneesicheren Loipennetz, vielen Winterwanderwegen und eine Extraportion authentische Lebensart. In der Region zwischen Radstädter Tauern und Nockbergen tauchen Skifahrer, Schneeschuhwanderer, Rodler, Langläufer und Tourengeher tief in verschneite Landschaften ein. Wer noch größeren Abstand vom Alltag sucht, kann sich außerdem auf winterliche Höhenflüge begeben. Unter www.tourismuslungau.at** gibt es Informationen und Videos zu allen Winteraktivitäten und die wichtigsten Termine.

 

Kampuslauf
Die Krampusläufe sind gelebtes Brauchtum im Salzburger Lungau – und ein schaurig-schönes Erlebnis für die Zuschauer.
Foto: djd/TVB Tourismus Lungau/Infostelle Tamsweg

 

*