Die Nordsee vor Sylt fasziniert mit ihren Naturschauspielen

 

(djd). Das Aroma des Meeres in der Nase, Salz auf der Haut und dazu eine stets frische Brise: Ein Tag an der Nordsee vor Sylt ist ein Erlebnis für alle Sinne – und für jede Jahreszeit. Der „Blanke Hans“ etwa zeigt vor Sylt immer wieder ein anderes Gesicht, vom Badespaß im Sommer bis zu den gewaltigen Herbststürmen oder der eher ruhigen Zeit im Winter. Wer alle Facetten der Natur erleben will, kommt daher auch immer wieder. In den gemütlichen Inselorten wie etwa List auf Sylt, ganz im Norden, gibt es stets Neues zu entdecken, selbst für ausgewiesene Inselkenner. Ein besonderes Erlebnis ist es zum Beispiel, am Sylter Ellenbogen nach Schweinswalen Ausschau zu halten.

 

Dünen, Wasser, Wind und eine herrlich klare Luft: Die Naturschätze sind es, die Sylt-Urlauber immer wieder zurück auf die Insel ziehen. Besonders reizvoll ist die Natur am Ellenbogen im Inselnorden.
Dünen, Wasser, Wind und eine herrlich klare Luft: Die Naturschätze sind es, die Sylt-Urlauber immer wieder zurück auf die Insel ziehen. Besonders reizvoll ist die Natur am Ellenbogen im Inselnorden.
Foto: djd/Kurverwaltung List auf Sylt

 

Der Ellenbogen gehört nur der Natur

Restaurants, Geschäfte und Diskotheken sucht man auf dem Ellenbogen vergebens. Dieses Fleckchen Natur an der Nordspitze von Sylt gehört alleine der Natur. Freilaufende Schafe, rastende Vögel und einsame Strände prägen das Bild. Erkundungen auf eigene Faust, zu Fuß oder mit dem Fahrrad, sind hier ebenso möglich wie geführte Touren. So starten regelmäßig das ganze Jahr über Führungen entlang der Westseite Lists Richtung Nordspitze und bis zum Leuchtfeuer List-West. Mit etwas Glück begleitet ein Schweinswal die Tour entlang der Wasserkante. Gerade bei ruhigem Wetter stehen die Chance sehr gut, die heimischen Meeressäuger oft nur wenige Meter vom Ufer entfernt zu beobachten. Was viele nicht wissen: Vor der Sylter Westküste erstreckt sich Deutschlands einziges Walschutzgebiet.

 

Wenn das Meer sich alle sechs Stunden zurückzieht, legt es besondere Naturschätze frei: Eine Wattwanderung gehört zum Sylt-Urlaub in jedem Fall dazu.
Wenn das Meer sich alle sechs Stunden zurückzieht, legt es besondere Naturschätze frei: Eine Wattwanderung gehört zum Sylt-Urlaub in jedem Fall dazu.
Foto: djd/Kurverwaltung List auf Sylt/R. Waleczek

 

Vom Watt bis zur Dünenlandschaft

Nicht minder reizvoll ist es, dem Meeresboden einen Besuch abzustatten – alle sechs Stunden, wenn das Watt bei Ebbe trockenfällt und betreten werden kann. Naturerlebnisse pur ermöglichen ebenso individuelle Streifzüge oder geführte Touren durch die Lister Dünenlandschaft. Wer noch mehr über den Lebensraum Watt, über die Jahreszeiten an der Nordsee und über spannende Naturphänomene erfahren will, wird im Erlebniszentrum Naturgewalten nahe des Hafens fündig. „Der Besuch lohnt sich für die ganze Familie“, schildert Boris Ziegler von der Kurverwaltung List auf Sylt. Der benachbarte kleine Hafen ist dann auch der richtige Anlaufpunkt, wenn man nach so viel Natur wieder Lust auf etwas mehr Trubel, eine kulinarische Stärkung oder etwas Shopping verspürt. Ausführliche Informationen, Termine und Tickets für Führungen sowie mehr Tipps zur Nordsee vor Sylt gibt es auch unter www.list-sylt.de**.

 

Bei einer Wattwanderung begegnen Sylt-Urlauber so manchem ursprünglichen Nordseebewohner.
Bei einer Wattwanderung begegnen Sylt-Urlauber so manchem ursprünglichen Nordseebewohner.
Foto: djd/Kurverwaltung List auf Sylt/M. Steur-Fiener

 

Aktiv und mit Muskelkraft die Natur entdecken

Die weite Natur direkt vor der Nordseeküste entdecken und sich dabei körperlich betätigen: Sylt bietet beides. Wen es auf das Wasser hinauszieht, der kann sich beispielsweise beim Wind- und Kitesurfen versuchen. Dafür befindet sich im geschützten „Königshafen“ ein Revier mit sehr guten Wasser- und Windbedingungen. Ebenso können Radfahrer, Jogger, Walker und Spaziergänger die Natur und die stets frische Meeresbrise auf langen, individuellen Touren genießen. Unter www.list-sylt.de** gibt es mehr Tipps und das kostenfreie Urlaubsmagazin 2018 zum Download.

 

Wer nach viel Natur wieder etwas mehr Trubel will, findet rund um den malerischen Lister Hafen eine beliebte Flaniermeile.
Wer nach viel Natur wieder etwas mehr Trubel will, findet rund um den malerischen Lister Hafen eine beliebte Flaniermeile.
Foto: djd/Kurverwaltung List auf Sylt