Erfrischende Erlebnisse in der grünen Wasserstadt Nordhorn

 

(djd). Städte, die an einem Fluss liegen, versprühen ein besonderes Flair. Der Einkaufsbummel lässt sich mit einem entspannten Spaziergang am Flussufer verbinden und bei einer Pause genießt man die idyllische Aussicht aufs Wasser. In Nordhorn an der deutsch-niederländischen Grenze ist dieser wohltuende Anblick allgegenwärtig. Denn die Vechte durchzieht die Stadt nicht nur und bildet so ein grünes Band quer durch die gesamte Grafschaft Bentheim, die Innenstadt wird sogar von zwei Armen des ruhigen Gewässers umflossen. Für Unternehmungslustige hält die Wasserstadt im Grünen jede Menge Entdeckungen bereit. Anregungen gibt es unter www.vvv-nordhorn.de**. Dies sollte man bei einem Besuch auf keinen Fall versäumen:

 

Wasserstadt Nordhorn
Nordhorn wird von zwei Altarmen der Vechte umflossen.
Foto: djd/vvv-nordhorn

 

Erlebnisse aus Entenperspektive

Die City lässt sich prima aus der Entenperspektive erkunden. Zum Beispiel bei einer einstündigen Rundfahrt mit dem Vechteboot – vorbei an der Alten Kirche am Markt und unter niedrigen Brücken hindurch rund um die Innenstadtinsel. Anschließend gleitet das Schiff durch ein ehemaliges Textil-Industriegebiet, das von vielen Grachten durchzogen ist und heute zum Wohnen am Wasser genutzt wird. Wer selbst aktiv werden will, kann per Kanu den noch ursprünglichen Teil der Vechte von Engden bis zur Ausstiegsstelle Menkenweg in Nordhorn befahren. Zu einer grenzüberschreitenden Paddeltour durch die Grafschaft Bentheim und das niederländische Dinkelland lädt der rund 40 Kilometer lange Kanucircle ein.

 

Flussfahrt in Nordhorn
Mit den Vechtebooten gemütlich über die Vechte schippern.
Foto: djd/vvv-nordhorn

 

Radeln mit Weitsicht

*
Zahlreiche Radtouren führen ebenfalls durch die ruhige Landschaft mit ihren vielen Gewässern. Wer die Stille mag, die Weite der Natur in sich aufnehmen will und durch urige Ortschaften cruisen möchte, findet hier sein Urlaubsglück auf zwei Rädern. Bei der „Vier-Kanäle-Tour“ beispielsweise folgt man über rund 36 Kilometern künstlich angelegten Wasserstraßen wie dem Ems-Vechte-Kanal. Auf den schiffbaren Verbindungswegen wurden einst Bentheimer Sandstein, Torf und Kohle befördert. Eine weitere abwechslungsreiche Tour führt über 65 Kilometer zu einigen gut erhaltenen und liebevoll restaurierten Wind- und Wassermühlen, die es früher noch zahlreich im Grenzgebiet gab.

 

Wasserspielplatz in Nordhorn
Wasser ist in Nordhorn allgegenwärtig.
Foto: djd/vvv-nordhorn

 

Action für die ganze Familie

Spritzvergnügt dürfen kleine Wasserratten im delfinoh Freibad umhertoben. Neben einem großen Kinderbecken für die jüngsten Besucher gibt es unter anderem ein Wellenbecken, Wasserrutschen sowie eine großzügige Liegewiese und Spielfläche. Ein tierisches Vergnügen erwartet die ganze Familie im Nordhorner Tierpark. 100 verschiedene Arten leben in den zum großen Teil begehbaren Gehegen. Zu den Besuchermagneten zählen der Streichelzoo und der historische Vechtebauernhof, der viele schützenswerte Haustierrassen beherbergt.

 

Streichelzoo in Nordhorn
Erlebnis Streichelzoo: Wer hätte gedacht, dass sich die kleinen „Bunten Bentheimer Schweine“ so weich anfühlen?
Foto: djd/vvv-nordhorn/Franz Frieling

 

Entdeckungen in der Wasserstadt Nordhorn

*
Städte, die an einem Fluss liegen, versprühen ein besonderes Flair. Der Einkaufsbummel lässt sich mit einem entspannten Spaziergang am Flussufer verbinden und bei einer Pause genießt man die idyllische Aussicht aufs Wasser. In Nordhorn an der deutsch-niederländischen Grenze ist dieser wohltuende Anblick allgegenwärtig. Denn die Vechte durchzieht die Stadt nicht nur und bildet so ein grünes Band quer durch die gesamte Grafschaft Bentheim, die Innenstadt wird sogar von zwei Armen des ruhigen Gewässers umflossen. Für Unternehmungslustige hält die Wasserstadt im Grünen jede Menge Entdeckungen bereit. Neben Boots- und Kanutouren kann man die ruhige Landschaft mit ihren vielen Gewässern auch ganz entspannt mit dem Rad erkunden. Anregungen gibt es unter www.vvv-nordhorn.de**.

Siegel Nordhorn