Urlaubsregion Coburg.Rennsteig reizt mit Kulturhighlights und fränkischem Charme

 

(djd). Schlösser und Burgen, reizvolle Städte, über 20 Museen, eine große Spielzeug- und Glastradition sowie eine königliche Vergangenheit prägen die Urlaubsregion Coburg.Rennsteig. Wer tagsüber Kultur genießt, radelt oder wandert, kann sich abends an fränkischer Brau- und Esskultur laben oder in einer der beiden Thermen der Region entspannen. Alle Informationen gibt es unter www.coburg-rennsteig.de/kulturpur**.

 

Unübersehbares Wahrzeichen der Stadt Coburg ist die Veste mit Anfängen aus dem 13. Jahrhundert. 1530 bot sie Martin Luther fünf Monate lang Schutz und Zuflucht - Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Unübersehbares Wahrzeichen der Stadt Coburg ist die Veste mit Anfängen aus dem 13. Jahrhundert. 1530 bot sie Martin Luther fünf Monate lang Schutz und Zuflucht.
Foto: djd/Tourismusregion Coburg.Rennsteig/Rainer Brabec

 

Stadt mit Schlössern und Charme

Die größte Stadt und damit ein wesentliches kulturelles Highlight der Region ist Coburg mit seinen gut 40.000 Einwohnern. Die frühere Residenzstadt der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha besticht mit neugotischer Architektur und besonderem Charme. Schloss Ehrenburg mit dem Thronsaal liegt im Stadtzentrum, das klassizistische Landestheater auf dem Schlossplatz ist das einzige Bayerische Staatstheater außerhalb Münchens. Bespielt werden die Sparten Oper und Operette, Schauspiel und Ballett. Im Sommer treten in Coburg Stars wie Michael Patrick Kelly bei großen Open-Air-Konzerten auf, jedes Jahr im Juli findet hier das größte Samba-Festival außerhalb Brasiliens statt. Unübersehbares Wahrzeichen der Stadt ist die Veste, deren Anfänge im 13. Jahrhundert liegen.

 

Blick von außen auf die Veste Heldburg - Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Blick von außen auf die Veste Heldburg.
Foto: djd/Tourismusregion Coburg.Rennsteig/Rainer Brabec

 

Die Spuren Luthers – und das malerische Seßlach

1530 bot die Veste Coburg Martin Luther fünf Monate lang Schutz und Zuflucht. Eine Gedenktafel mit Luthers Büste, die Lutherkapelle am Fürstenbau und das Lutherzimmer erinnern an diese Zeit. In einer Südschlaufe passiert der aus Thüringen kommende Lutherweg über 96 km das Coburger Land und streift Städte der Reformation wie Neustadt bei Coburg, Coburg und Bad Rodach. Das Städtchen Seßlach im Süden der Region mit der pittoresken Altstadt und der Stadtmauer hat mittelalterliches Flair. Sehenswert sind die drei Stadttore, die gotische Pfarrkirche St. Johannes, das frühere Amtsgericht, das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, das Heimatmuseum und das Kommunbrauhaus.

 

Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, der 1840 Queen Victoria heiratete, wurde 1819 im Schloss Rosenau geboren.
Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, der 1840 Queen Victoria heiratete, wurde 1819 im Schloss Rosenau geboren.
Foto: djd/Tourismusregion Coburg.Rennsteig

 

Albert und Victoria: Celebrities des 19. Jahrhunderts

Die britische Queen Victoria und ihr Prinzgemahl Albert waren das Traumpaar des 19. Jahrhunderts. Beide stammen aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha und sind direkte Vorfahren der Königlichen Familie. An Albert erinnert die überlebensgroße Statue auf dem Coburger Marktplatz. Geboren wurde er 1819 in Schloss Rosenau, am 10. Oktober 1839 lernte er Queen Victoria kennen, vier Tage später hielt sie um seine Hand an. 2019 wird der 200. Geburtstag der beiden gefeiert, im Coburger Puppenmuseum etwa findet eine Sonderausstellung „Typisch british – very Deutsch“ statt, die Ausstellung „Theater-Bild-Prinz“ wird vom Puppenmuseum in Kooperation mit dem Coburger Designforum Oberfranken durchgeführt.

 

Winterfreuden vor Schloss Ehrenburg im Herzen von Coburg - Urlaubsregion Coburg.Rennsteig
Winterfreuden vor Schloss Ehrenburg im Herzen von Coburg.
Foto: djd/Tourismusregion Coburg.Rennsteig/Rainer Brabec

 

Burgen, Schlösser und Museen

Burgen, Schlösser und Museen prägen die Urlaubsregion Coburg.Rennsteig. Die Veste Coburg mit ihren Kunstsammlungen wird wegen der Lage und des unvergleichlichen Ausblicks auch als „Fränkische Krone“ bezeichnet. Am Rand der Coburger Altstadt befindet sich Schloss Ehrenburg, die ehemalige Residenz der Coburger Herzöge, mit einer fast 500-jährigen Geschichte. Sehenswert ist auch Schloss Callenberg: Das Jagdschloss diente einst als Sommerresidenz der Herzöge, es verfügt über Kunstwerke aus der Zeit von Albert und Victoria sowie das Deutsche Schützenmuseum. Weitere Highlights sind die Veste Heldburg mit dem Deutschen Burgenmuseum, das Deutsche Spielzeugmuseum in Sonneberg und Schloss Rosenau samt Schlosspark und dem Europäischen Museum für modernes Glas.

 

Winterhimmel über der Veste Heldburg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig.
Winterhimmel über der Veste Heldburg in der Tourismusregion Coburg.Rennsteig.
Foto: djd/Tourismusregion Coburg.Rennsteig/Rainer Brabec