Das Tiroler Skigebiet Glungezer bietet Genießern attraktive Neuheiten

 

(djd). Ab auf den Glungezer:  Der Tulfer Hausberg hat sich längst zu einem Lieblingsberg der Tiroler entwickelt. Und das ist kein Wunder. Schließlich zählt er zu den schönsten Aussichtsbergen des Landes – mit atemberaubenden Ausblicken auf das gegenüberliegende Karwendelmassiv und weit ins Inntal hinein. Skifahrer, Winterwanderer und Skitourengeher schätzen das kleine, aber feine Skigebiet. Neu im Winter 2021/22 ist die Panorama-Rodelbahn von der Berg- zur Mittelstation für die ganze Familie. Auf ins Tiroler Skigebiet Glungezer:

 

Das Tiroler Skigebiet Glungezer
Skifahrer können am Glungezer nicht nur die tollen Pisten, sondern auch die herrliche Aussicht genießen.
Foto: djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/hall-wattens.at

 

Mit der Kombibahn auf den Glungezer

*
Das angenehm übersichtliche Skigebiet am Glungezer ist besonders bei Genussskifahrern und Familien mit Kindern beliebt. Weitab von Après-Ski und Partytrubel kann man sich dort herrlich erholen und die Natur genießen – ausführliche Informationen finden sich unter www.glungezerbahn.at** und www.hall-wattens.at**. Eine topmoderne Kombibahn bringt Winterurlauber in kürzester Zeit auf über 2.000 Meter Höhe. Zunächst geht es von der Talstation in Tulfes mit der 10er-Gondelbahn in nur 6,5 Minuten zur Mittelstation Halsmarter, anschließend in knapp acht Minuten weiter mit dem „Tulfein Express“ – einer Kombibahn aus Gondeln und Sesseln – zur Bergstation Tulfein. Nun heißt es: Winterwandern, auf ideal präparierten Pisten brettln und snowboarden oder auf der Alm gemütlich einkehren. Alles ist möglich. Vor allem aber sollte man in Ruhe den tollen Blick auf die umliegende Tiroler Bergwelt genießen.

 

Das Tiroler Skigebiet Glungezer
Neu und für die ganze Familie: die Panorama-Rodelbahn von der Berg- zur Mittelstation.
Foto: djd/hall-wattens.at

 

Ausblick auf über 400 Alpengipfel

Ein Muss für Wanderfans ist der neue Winterwanderweg, der zum malerisch angelegten Zirbensee führt. Der Ausblick entlang des Weges auf über 400 Alpengipfel ist rekordverdächtig. Wer bereits an der Mittelstation aussteigt, kann den schönen Glungezer Winterwaldweg erwandern. Die rund einstündige Tour führt auf fast ebenem Weg durch einen prächtigen Winterwald mit Fichten, Tannen und Lärchen. Inklusive: eine wunderbare Ruhe und klare Luft, das Rauschen eines nahen Gebirgsbaches und beeindruckende Blicke ins Voldertal, das Inntal und den verschneiten Volderberg. Zum Stärken und Aufwärmen zwischen und nach dem Outdoorspaß kann es in die urige Tulfeinalm mit großer Sonnenterrasse gehen, die einige Gehminuten von der Bergstation entfernt liegt, oder in den Berggasthof Halsmarter direkt an der Mittelstation. Dorthin führt auch die neue Panorama-Rodelbahn, die auf 2.000 Metern Höhe startet. Auf über drei Kilometern Länge und zehn Kehren geht es flott hinunter.

 

Wandern im Tiroler Skigebiet Glungezer
Der präparierte Winterwaldweg führt auf fast ebenem Weg auf 1.600 Metern Höhe durch einen herrlichen Winterwald.
Foto: djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/hall-wattens.at

 

*
Der Tulfer Hausberg Glungezer ist bei Skifahrern, Winterwanderern und Skitourengehern als kleines, feines Skigebiet sehr beliebt. Eine komfortable Kombibahn bringt Winterurlauber in kürzester Zeit auf über 2.000 Meter Höhe. Zunächst geht es von der Talstation in Tulfes mit der 10er-Gondelbahn in nur 6,5 Minuten zur Mittelstation Halsmarter, anschließend in knapp acht Minuten weiter mit dem „Tulfein Express“ zur Bergstation Tulfein. Nun heißt es: winterwandern, auf gut präparierten Pisten brettln und snowboarden oder auf der Alm gemütlich einkehren. Neu im Winter 2021/22 ist die familienfreundliche Panorama-Rodelbahn von der Berg- zur Mittelstation. Infos gibt es unter www.glungezerbahn.at** und www.hall-wattens.at**.

 

Einkehr im Tiroler Skigebiet Glungezer
Gemütliches Einkehren gehört im Skiurlaub mit dazu.
Foto: djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens