Sächsische Weinstraße: Geheimtipp und Paradies für Genießer

 

(djd). Wer überlegt, einen Ausflug in eine deutsche Weinregion zu machen, denkt meist zuerst an die großen Gebiete wie Rheinhessen, die Pfalz oder Baden. Doch im Osten Deutschlands erwartet Weinfreunde ein echtes Paradies: Im sächsischen Elbtal, rund um Dresden, Radebeul und Meißen erstreckt sich eine der schönsten Weinregionen Deutschlands. Ein Geheimtipp für alle Liebhaber von Natur, Kultur und Genuss, den es lohnt zu entdecken. Die Sächsische Weinstraße:

 

Blick über die Sächsische Weinstraße
Jahrhundertealte Terrassenweinberge, barocke Baukunst und feine Gaumenfreuden machen einen Ausflug an die Sächsische Weinstraße zum Genuss für alle Sinne.
Foto: djd/Schloss Wackerbarth/Erik Gross

 

Genuss für alle Sinne

*
Seit 850 Jahren prägt der Weinbau die Landschaft und das Leben der Menschen an der Sächsischen Weinstraße. Auch heute noch machen jahrhundertealte Terrassenweinberge, barocke Sehenswürdigkeiten und feine Gaumenfreuden einen Ausflug in die Region – mit sächsischem Charme und südländischem Flair – zu einem Genuss für alle Sinne. In einer der sonnigsten Regionen Deutschlands reifen fast 70 Rebsorten auf gerade einmal 500 Hektar. Eine solche Vielfalt auf kleinstem Raum ist deutschlandweit einzigartig. Die sächsischen Spitzenweine werden aufgrund ihrer aromatischen Eleganz und Feinfruchtigkeit regelmäßig national wie international ausgezeichnet und prämiert. Bis heute ist Sachsen außerdem für seine hochwertigen Schaumweine bekannt: Im Jahr 1836 legte der französische Kellermeister Johann Joseph Mouzon in Radebeul den Grundstein für eine der ältesten Sekttraditionen Europas. Nach seinem Vorbild „vermählen“ die Kellermeister von Schloss Wackerbarth noch heute nach alter Handwerkskunst sächsische Trauben zu prickelndem Genuss. Und das mit großem Erfolg: Beim „Deutschen Sekt Award 2018“ wurden sie als „Bester Sekterzeuger Deutschlands“ ausgezeichnet.

 

Sächsische Weinstraße
Vor über 180 Jahren legten französische Kellermeister im Elbtal den Grundstein für eine der ältesten Sekttraditionen Europas. Bis heute ist Schloss Wackerbarth für seine prickelnden Spezialitäten bekannt.
Foto: djd/Schloss Wackerbarth/Peter & Pablo

 

Europas erstes Erlebnisweingut

Wer sächsische Spitzenweine und Sekte genießen möchte, kann das auf Schloss Wackerbarth in einem besonderen Ambiente tun. Im Herzen der Sächsischen Weinstraße gelegen, verwandelt Europas erstes Erlebnisweingut seit 20 Jahren die spezielle Verbindung aus Natur und Architektur, Kultur und Genuss, Tradition und Moderne im Elbtal zu einem besonderen Erlebnis. Zur Glanzzeit des Dresdner Barocks im 18. Jahrhundert ließ sich Graf von Wackerbarth zu Füßen der Weinberge eine barocke Schloss- und Gartenanlage errichten. Heute rundet eine gläserne Manufaktur das Ensemble ab. Alle Gäste sind jeden Tag herzlich dazu eingeladen, eine prickelnde Auszeit auf dem Erlebnisweingut zu verbringen: Ob beim Sektfrühling oder Weinsommer, im Weingarten oder Gasthaus, bei Führungen, Weinwanderungen oder einem der stimmungsvollen Events – Schloss Wackerbarth verwandelt Zeit in Genuss und macht Wein und Sekt zum Ereignis. Unter www.schloss-wackerbarth.de** finden Interessierte Ideen für einen Ausflug und die Termine der Erlebnisangebote.

 

Sächsische Weinstraße
Seit 20 Jahren begrüßt Europas erstes Erlebnisweingut jeden Tag seine Gäste. Ob im Weingarten mit barockem Flair oder im Gasthaus, ob bei öffentlichen Events oder privaten Feiern – auf Schloss Wackerbarth wird Wein & Sekt zum Erlebnis.
Foto: djd/Schloss Wackerbarth/Heinz-Dieter Schulz

 

*
Im Osten Deutschlands erwartet Weinfreunde ein echtes Paradies: Rund um Dresden, Radebeul und Meißen erstreckt sich eine der schönsten deutschen Weinregionen. Historische Terrassenweinberge, barocke Baukunst und edle Gaumenfreuden machen einen Ausflug an die Sächsische Weinstraße zum Genuss für alle Sinne. Die spezielle Verbindung aus Natur und Architektur, Kultur und Genuss in der Region verwandelt Schloss Wackerbarth zu einem besonderen Erlebnis. Jeden Tag begrüßt Europas erstes Erlebnisweingut mit Führungen und Events, einem Weingarten und Gasthaus, Infos: www.schloss-wackerbarth.de**. Bis heute ist Sachsen zudem für prickelnden Genuss bekannt. Im Jahr 1836 legte der französische Kellermeister Monsieur Mouzon in Radebeul den Grundstein für eine der ältesten Sekttraditionen Europas.

 

Sächsische Weinstraße
Schloss Wackerbarth verwandelt die besondere Verbindung aus Natur und Architektur, Kultur und Genuss, Tradition und Moderne im Elbtal zu einem einzigartigen Ganzen.
Foto: djd/Schloß Wackerbarth