Auf Entdeckertour im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

 

(djd). Er ist einer der kleinsten Naturparke in Baden-Württemberg und liegt mitten im Land der 1.000 Hügel: der Naturpark Stromberg-Heuchelberg – für Wanderer ein Paradies. Die Landschaft mit ihren bunten Streuobstwiesen, tiefen Wäldern, idyllischen Weinbergen, Flüssen und Seen ist ebenso abwechslungsreich wie die Wege. Dazwischen begeistern kulturelle Highlights wie das Unesco-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn. Einer, der seine Heimat liebt, ist Thorsten Gemrig. Gemeinsam mit seinen Eltern und seiner Frau führt er das Naturparkhotel Stromberg mit dem Landgasthof im Kirbachtal und verwöhnt Gäste mit Schätzen aus der Küche und dem Weinkeller.

 

Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Die herrlichen Landschaften im Naturpark Stromberg-Heuchelberg können Urlauber auf vielen Wandertouren entdecken.
Foto: djd/Kraichgau Stromberg Tourismus/Ulrike Klumpp

 

Lieblingsroute durchs Kirbachtal

*
Auf regionale Küche legt Familie Gemrig viel Wert. Es werden ausschließlich Produkte aus Baden-Württemberg verarbeitet – größtenteils aus dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg. „Für unseren Zwiebelrostbraten vom Hohenloher Weiderind mit hausgemachten Spätzle sind wir nicht nur im Kirbachtal bekannt. Und auch für unsere geschmorten Ochsenbäckle mit Wurzelgemüse und Bauernnudeln aus Hohenhaslach kommen Gäste von weit her“, erzählt Gemrig. Neben dem guten Essen schätzen Urlauber aber vor allem die schönen Wandermöglichkeiten, die sich ihnen im Naturpark bieten. Auch der Hotelier ist ein begeisterter Wanderer: „Meine Lieblingswanderstrecke führt über die Burgruine Blankenhorn, den Weinlehrpfad Geigersberg und die Wiesen im Kirbachtal zum Weitblickweg nach Hohenhaslach“, verrät er. Unterwegs ließe sich alles erkunden, was das Tal zu bieten habe: Weinberge, Streuobstwiesen, kleine Bäche und einen wunderschönen Wald.

 

Kloster Maulbronn im Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Das Unesco-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn ist das kulturelle Highlight im Naturpark.
Foto: djd/Kraichgau Stromberg Tourismus/Christian Ernst

 

„Herrgottsbscheißerle“ im Kloster Maulbronn

Eindrucksvolle Wandererlebnisse halten auch die über 60 Rundwanderwege der „Wander3Klänge“ bereit – die Wanderbroschüre dazu kann unter www.kraichgau-stromberg.de bestellt werden. Immer drei unterschiedlich lange durchgängig beschilderte Rundtouren starten dabei von gekennzeichneten Wanderparkplätzen aus. So kann sich jeder spontan für eine Tour entscheiden. Ein Wander-Schmankerl mit herrlichen Ausblicken über den Kraichgau ist zudem der Eppinger-Linien-Weg. Die mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifizierte Strecke verbindet die Fachwerkstadt Eppingen mit dem Unesco-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn und der Stadt Mühlacker. Thorsten Gemrig empfiehlt: „Bei einer Einkehr im Restaurant Klosterblick sollte man die schwäbischen Maultaschen probieren.“ Einer Legende nach sollen die „Herrgottsbscheißerle“ bei den Mönchen entstanden sein, um in der Fastenzeit das Fleisch vor dem strengen Herrgott zu verstecken.

 

Maultaschen im Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Im Restaurant Klosterblick in Maulbronn sollen die schwäbischen Maultaschen besonders lecker sein.
Foto: djd/Kraichgau Stromberg Tourismus/Simon Knittel

 

*
Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg ist einer der kleinsten Naturparks in Baden-Württemberg und liegt mitten im Land der 1.000 Hügel. Die Landschaft mit ihren bunten Streuobstwiesen, tiefen Wäldern, idyllischen Weinbergen, Flüssen und Seen bietet Aktivurlaubern ein fabelhaftes Wanderterrain. Eindrucksvolle Erlebnisse halten beispielsweise die über 60 Rundwanderwege der „Wander3Klänge“ bereit. Immer drei unterschiedlich lange Rundtouren starten direkt von gekennzeichneten Wanderparkplätzen aus. Ein richtiges Wanderschmankerl mit weiten Ausblicken über den Kraichgau ist zudem der Eppinger-Linien-Weg, der die Fachwerkstadt Eppingen mit dem Unesco-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn und der Stadt Mühlacker verbindet. Infos und Tourenvorschläge gibt es unter www.kraichgau-stromberg.de**.

 

Pause am See im Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Der Kraichgau-Stromberg ist ein außergewöhnliches Urlaubsziel mit viel Freiraum für einen entspannten Wanderurlaub.
Foto: djd/Kraichgau Stromberg Tourismus/Fotostate/J. Bürgermeister