Die Badeorte der Bayerischen Rhön locken mit Kunst, Kult und Klassik

(djd). Seine Heilquellen haben das Bäderland Bayerische Rhön bekannt gemacht. Doch die fünf historischen Kurorte zwischen Saale und Sinn ziehen Gästen nicht nur mit klassischen Trink- und Badekuren an. Ein abwechslungsreiches Kulturangebot und vielfältige Veranstaltungen tragen maßgeblich zur Beliebtheit der unterfränkischen Gesundheitsregion bei.

 

Der Park und die Museen von Schloss Aschach bei Bad Bocklet ziehen jedes Jahr viele Besucher an.
Der Park und die Museen von Schloss Aschach bei Bad Bocklet ziehen jedes Jahr viele Besucher an.
Foto: djd/ Staatsbad und Touristik Bad Bocklet GmbH/Jens Englert

 

Kunsthandwerkermarkt und Lichterfeste

So lädt beispielsweise Schloss Aschach bei Bad Bocklet mit seinen Museen ganzjährig zu wechselnden Führungen, Konzerten und Seminaren ein (www.museum-schloss-aschach.de). Im August und Oktober können sich interessierte Gäste in die Geheimnisse des textilen Handdrucks einweisen lassen.

Am zweiten Septemberwochenende lohnt ein Ausflug nach Bad Königshofen. Auf dem historischen Marktplatz der ehemaligen Festungsstadt findet zum 26. Mal ein Kunsthandwerkermarkt statt, bei dem über 130 kreative Künstler aus ganz Deutschland ihre ausgefallenen Erzeugnisse präsentieren. Unter www.baederland-bayerische-rhoen.de stehen weiterführende Infos und Links bereit.

 

Hochwertiges Kunsthandwerk wird im September auf dem Markt von Bad Königshofen präsentiert.
Hochwertiges Kunsthandwerk wird im September auf dem Markt von Bad Königshofen präsentiert.
Foto: djd/Bäderland Bayerische Rhön/FrankenTherme Bad Königshofen

 

Für magische Momente sorgen die „Feste der 1000 Lichter“ in Bad Brückenau, bei denen noch bis Oktober jeweils am ersten Samstag des Monats der Park hinter der Wandelhalle illuminiert wird. Alle Events: www.staatsbad.de.

 

Bei den "Festen der 1000 Lichter" wird der Park hinter der Wandelhalle von Bad Brückenau romantisch beleuchtet.
Bei den „Festen der 1000 Lichter“ wird der Park hinter der Wandelhalle von Bad Brückenau romantisch beleuchtet.
Foto: djd/Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau

 

Wo Gesundheit, Kultur und Natur sich treffen

Im Naturpark Bayerische Rhön fühlen sich fünf Kurorte der aktiven Gesundheitsfürsorge verpflichtet: Bad Kissingen, Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Neustadt und Bad Königshofen. Die Kernkompetenzen des Bäderlands, das 2012 das Qualitätssiegel „Gesundheitsregion Bayern“ erhalten hat, liegen in folgenden Bereichen:

– Gesundheit – fünf Heilbäder mit einer Vielzahl von Kur- und Rehaeinrichtungen.

– Natur – ein beachtlicher Teil der beiden Landkreise liegt im Unesco-Biosphärenreservat Rhön mit hohem Erholungs- und Erlebniswert.

– Kultur – die Region bietet ein breites Spektrum an historischen Kulturgütern, lebendigem Brauchtum sowie künstlerischen und musikalischen Angeboten.

Weitere Infos unter www.baederland-bayerische-rhoen.de.

 

Die Stadthalle Bad Neustadt erstrahlt seit März 2017 in neuem Glanz und zählt zu einem der modernsten Veranstaltungs- und Tagungszentren.
Die Stadthalle Bad Neustadt erstrahlt seit März 2017 in neuem Glanz und zählt zu einem der modernsten Veranstaltungs- und Tagungszentren.
Foto: djd/Bäderland Bayerische Rhön/TOM BAUER AD-Photography/www.ad-photographer.com

 

[amazon_link asins=’B001EXC91U,B004Q9IXZA,B005MYPZAO‘ template=’ProductGrid‘ store=’urlaubslanddeutschland‘ marketplace=’DE‘ link_id=’9ffbb69d-a6f2-11e8-8b57-ab3bdbeabf19′]