In der Radregion an Kocher, Jagst und Neckar locken herrliche Touren

 

(djd). Im Herbst heißt es: Ab nach draußen, noch einmal Sonne tanken und die farbenfrohe Natur genießen. Zum Beispiel beim Herbstradeln in der Radregion an Kocher, Jagst und Neckar. Radler jeder Couleur finden dort die passenden Touren – entlang von Flüssen oder auf Hochebenen, durch Weinberge oder Wiesen. Die Radwege sind ebenso vielseitig wie die Landschaften – und die herrlichen Aussichtsplätze und gemütlichen Einkehrmöglichkeiten machen den Indian-Summer-Trip zur Genusstour.

 

Herbstradeln durch Weinberge
Auch im Herbst treibt es uns noch mal raus in die Natur. Gerade Fahrradtouren bieten sich nun ohne Sommerhitze an.
Foto: djd/HeilbronnerLand/Chris Frumolt

 

Burgenland Baden-Württemberg

*
Lust auf eine Burgentour? Dann ist man in der Radregion richtig. Rund 2.000 geschichtsträchtige Gemäuer finden sich in Baden-Württemberg, viele von ihnen sind bewirtet. So lässt sich die Radtour mit Kultur und Genuss verbinden – schöne Aussichten sind dabei meist inklusive. An der Burgruine Löwenstein etwa können Radler sowohl über die herbstliche Weinlandschaft im Weinsberger Tal blicken als auch in die andere Richtung über die Löwensteiner Berge im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Wer auf dem Neckartal-Radweg unterwegs ist, kann beispielsweise einen Abstecher zur Burgfeste Dilsberg in Neckargemünd machen und den Blick ins Neckartal genießen. Entlang des idyllischen Kocher-Jagst-Radwegs wiederum lockt ein Besichtigungsstopp auf Schloss Langenburg. Vom Barockgarten und dem Schlosscafé aus beeindruckt der weite Blick über das Jagsttal.

 

Natur beim Herbstradeln
In der herrlichen Natur der Odenwälder Täler lässt sich entspannt Herbstradeln.
Foto: djd/Touristikgemeinschaft Odenwald/Chris Frumolt

 

Hinauf auf den Katzenbuckel

Tolle Aussichten in die bunte Mittelgebirgslandschaft hält ebenso der Katzenbuckelturm im Naturpark Neckartal-Odenwald bereit. Der 18 Meter hohe Buntsandsteinturm steht auf dem Gipfel der höchsten Erhebung des Odenwalds, dem Katzenbuckel, den Ausflügler über den Karl-Drais-Radweg oder die Alternativroute des Odenwald-Madonnen-Radwegs erreichen können. Ein schönes Ausflugsziel für Radler ist zudem die Heuchelberger Warte – mit frei begehbarem Aussichtsturm, Biergarten und Höhenrestaurant. Bei klarer Sicht blicken Gäste vom Biergarten aus bis zum Heidelberger Königsstuhl auf der einen oder dem Stuttgarter Fernsehturm auf der anderen Seite.

 

Burg Löwenstein beim Herbstradeln
Rund 2.000 geschichtsträchtige Gemäuer kann man in Baden-Württemberg entdecken, zum Beispiel die Burg Löwenstein.
Foto: djd/HeilbronnerLand/Chris Frumolt

 

Maßgeschneiderte Tourenvorschläge

Weitere Inspirationen und Tipps für den Urlaub hält das Radfahrportal www.Radfahren-BW.de/GoldenerHerbst** bereit. Dort finden Urlauber maßgeschneiderte Tourenvorschläge. Sie können direkt nach Flussradwegen, Weinradwegen sowie Naturparktouren suchen und haben verschiedene Filtermöglichkeiten. Zu allen Touren gibt es digitale Übersichtskarten mit Höhenprofil, Einkehrtipps und Sehenswürdigkeiten an der Strecke sowie Informationen zur Anreise, E-Bike-Ladestationen und „RadServiceStationen“. Alle Radtouren sind für die mobile Navigation mit Handy oder GPS aufbereitet.

 

Blick vom Katzenbuckelturm beim Herbstradeln
Tolle Aussichten in die bunte Mittelgebirgslandschaft hält der Katzenbuckelturm im Naturpark Neckartal-Odenwald bereit.
Foto: djd/Touristikgemeinschaft Odenwald/Frumolt

 

Herbstradeln durch Weinberge

*
Im Herbst heißt es: Ab nach draußen, noch einmal Sonne tanken und die farbenfrohe Natur genießen. Zum Beispiel bei einem Urlaub in der Radregion an Kocher, Jagst und Neckar. Radler jeder Couleur finden dort die passenden Touren – entlang von Flüssen oder auf Hochebenen, durch Weinberge oder Wiesen. Die Radwege sind ebenso vielseitig wie die Landschaften – und die herrlichen Aussichtsplätze und gemütlichen Einkehrmöglichkeiten machen den Indian-Summer-Trip zur Genusstour. Tipps für den Urlaub hält das Radportal www.Radfahren-BW.de/GoldenerHerbst** bereit. Dort finden Urlauber viele Tourenvorschläge. Zu allen Strecken gibt es digitale Übersichtskarten mit Höhenprofil, Einkehrtipps und Sehenswürdigkeiten sowie Informationen zur Anreise, E-Bike-Ladestationen und „RadServiceStationen“.

 

Radwege zum Herbstradeln
Die Radwege sind ebenso vielseitig wie die Landschaften.
Foto: djd/HeilbronnerLand/Chris Frumolt

 

*