Endlich lohnen sich Städtetrips wieder: Oldenburg lockt mit vielen Attraktionen

 

(djd). Kultur, Shopping und Bummeln in der City: Endlich lohnt es sich wieder, Pläne für eine Städtereise zu schmieden. Wie wäre es beispielsweise mit einem entspannten Ausflug nach Oldenburg. Die Großstadt im Nordwesten Niedersachsens fasziniert mit einer vielseitigen Architektur und Einkaufserlebnissen in einer der größten und ältesten deutschen Fußgängerzonen. Urbanes Empfinden geht hier eine reizvolle Verbindung mit einem größtenteils inhabergeführten Einzelhandelsangebot ein. In der Fußgängerzone findet sich auf kurzen Wegen ein bunter Branchenmix aus internationaler Mode, Kunsthandwerk und Design. Die großen Einzelhandelsketten sind wie in jeder Großstadt auch in Oldenburg vertreten. Mehr Informationen zur Stadt und ihrem reizvollen Umland gibt es auf www.oldenburg-tourismus.de** und unter Telefon 0441-36161366.

 

Shopping in Oldenburg
Was wäre das Leben ohne Shopping? Endlich macht es auch wieder Spaß, zum Beispiel in der Fußgängerzone von Oldenburg.
Foto: djd/OTM/Verena Brandt

 

Attraktive Aktionen bis Mitte September

*
Unter dem Motto #sommerinoldenburg dürfen sich Gäste und Einheimische bis Mitte September auf Kunst und Kultur, Musik und Aktionen unter freiem Himmel freuen. Entwickelt wurde das Programm von der Stadt gemeinsam mit Oldenburger Hotels, mit der Jugendherberge Oldenburg und weiteren Partnern aus Kultur und Einzelhandel. Unter anderem gibt es besondere Hotel-Arrangements für Kurzentschlossene sowie kleine und große Events, Erlebnisangebote und Ausflugstipps. Was, wann konkret geboten ist, erfährt man unter www.sommerinoldenburg.de**. Besonders attraktiv ist ein Besuch an den Wochenenden vom 25. bis 27. Juni und vom 10. bis 12. September. Unter dem Stichwort „Oldenburg Kann Mehr“ wird das sommerliche Shoppingerlebnis mit zusätzlichen Aktionen und Angeboten unterstützt. Oldenburg ist aber nicht nur Shopping, sondern besitzt auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Beispielsweise das klassizistische Prinzenpalais, das Renaissance-Schloss, die sehenswerte Hauptkirche St. Lamberti oder der Glockenturm Lappan. Bequem ist die Anreise: Die Stadt ist in das Weser-Ems- und Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn eingebunden, vom Hauptbahnhof erreicht man in nur wenigen Gehminuten die Innenstadt. Wer lieber mit dem Auto anreist: Über die Autobahnen 1, 28 und 29 ist Oldenburg mit dem Pkw aus allen Richtungen gut erreichbar.

 

Bummeln in Oldenburg
Darauf haben sich Einheimische und Touristen gefreut: Bummeln und Stöbern in der City, wie hier in Oldenburg.
Foto: djd/Oldenburg Tourismus und Marketing/Verena Brandt

 

Nur 35 Kilometer bis zur Nordseeküste

Wer auch noch etwas anderes als Stadt erleben will: Bis zu den Wellen der Nordseeküste sind es gerade einmal 35 Kilometer. Und in unmittelbarer Nähe Oldenburgs lockt ein Besuch der Parklandschaft des Ammerlandes mit dem Park der Gärten bei Bad Zwischenahn als Highlight.

 

Bergstraße in Oldenburg
Die Bergstraße ist eine der kleinen Nebenstraßen in der Oldenburger Innenstadt, die von Einheimischen und Gästen so geschätzt werden.
Foto: djd/Oldenburg Tourismus und Marketing/Verena Brandt

 

*
Kultur, Shopping und Bummeln in der City: Endlich lohnt es sich wieder, Pläne für eine Städtereise zu schmieden. Wie wäre es mit einem Ausflug nach Oldenburg. Die Großstadt im Nordwesten Niedersachsens fasziniert mit einer vielseitigen Architektur und Einkaufserlebnissen in einer der größten und ältesten deutschen Fußgängerzonen. Urbanes Empfinden geht hier eine reizvolle Verbindung mit einem größtenteils inhabergeführten Einzelhandel ein. Unter dem Motto #sommerinoldenburg dürfen sich Gäste und Einheimische bis Mitte September auf Kunst und Kultur, Musik und Aktionen unter freiem Himmel freuen. Entwickelt wurde das Programm von der Stadt gemeinsam mit Hotels, der Jugendherberge und weiteren Partnern aus Kultur und Einzelhandel. Alle Infos gibt es unter www.sommerinoldenburg.de**.

 

Pärchen chillt in Oldenburg
Ein Pärchen genießt nach dem Stadtbummel die Auszeit im Oldenburger Hafen.
Foto: djd/Oldenburg Tourismus und Marketing/Verena Brandt